≡ Menü

Mit deinem Blog Geld verdienen:
Der ultimative Guide für 2018

Du willst erfahren, wie man mit einem Blog Geld verdienen kann?

Dann bist du hier genau am richtigen Ort.

Auf dieser Seite findest du den ultimativen Guide dafür…

Als Erstes zeige ich dir mein eigenes Praxisbeispiel und wie viel man mit einem Blog-Business verdienen kann. Danach gehen wir die Basisschritte durch, die nötig sind, um einen hoch-profitablen Blog hochzuziehen.

Abschließend schauen wir uns verschiedene Einnahme-Möglichkeiten eines Blogs an.

Hört sich gut an?

Dann lass uns loslegen!

Auch interessant: Lies hier die Fallstudie „Wie verdienen deutsche Blogger ihr Geld?“. Dazu wurden 10 deutsche Blogger befragt, wie und wie viel Geld sie mit ihrem Blog verdienen. Zusätzlich gibt es noch wertvolle Blogging-Tipps!

Wie verdiene ich als Blogger Geld ?

Starten wir sofort mit einem eigenen Praxisbeispiel und der Geschichte dahinter.

Kurz zu meiner Person..

Mein Name ist Moritz Bauer und ich bin Blogger und digitaler Unternehmer. Ich betreibe mehrere Blogs, die ich zu profitablen Business-Maschinen ausgebaut habe.

Heute verdiene ich 6-stellige Beträge im Jahr alleine mit einem meiner Blogs und kann meinen absoluten Traum leben (kann reisen und arbeiten, wo und wie ich will).

Doch gerade anfangs war der Weg dorthin nicht immer rosig. In den ersten 2 Jahren habe ich zum Beispiel keinen einzigen Cent mit diesem Blog verdient.

Was war das Problem? Ganz einfach..

Ich habe damals einfach nicht gewusst, wie man mit einem Blog richtig Geld verdient.

Mittlerweile habe ich über 7 Jahre Erfahrung und gebe auf “Blogaufbau.de” das Wissen weiter, welches ich beim Start meines ersten Blogs benötigt hätte.

So weit, so gut.

Hier ist mein Blog: Selbstbewusstsein Stärken

Selbstbewusstsein Stärken Blog

Die Persönlichkeitsentwicklung ist meine absolute Leidenschaft und mein Hobby. Ich beschäftige mich schon sehr lange und habe mir über die Jahre hinweg sehr viel praktische Expertise in diesem Bereich angeeignet.

Eventuell fragst du dich jetzt: Wie zur Hölle kann man jedoch 6-stellige Beträge im Jahr mit einem Blog über das Thema Selbstbewusstsein verdienen?

Die Antwort lautet:

Mit digitalen Produkten

Ich habe mir ein Business um meinen Blog herum aufgebaut. Denn hier ist das wahre Gold vergraben.

Auf meinem Blog verkaufe ich digitale Produkte.

Zum Beispiel das Selbstbewusstsein Stärken E-Book oder den Mentale Bilder Kurs.

Digitale Produkte auf Selbstbewusstsein Stärken

Die Inhalte meines Blogs und meiner Produkte haben mir selbst extrem geholfen. Sie sind alle praxisbewährt und funktionieren.

Meine Leser merken schnell, dass ich mit Herzblut dahinter bin und wirklich ihre Probleme lösen will und auch löse. Daher kaufen sie gerne meine Produkte, weil diese sie einfach weiterbringen.

Eine absolute Win-Win-Situation. Meine Käufer sind glücklich und ich bin glücklich.

Daher folgender Tipp:

Denk stets an deine Leser! Liefer ihnen Mehrwert, helfe ihnen ihre Probleme innerhalb deines Themengebiets zu lösen. Zeig ihnen nützliche Inhalte. Und das von Herzen. Glaub mir, sie werden es dir danken.

Unabhängig davon, auf welche Art du genau dein Geld mit deinem Blog verdienst. Mit diesem Mindset wirst du im Jahr 2018 und weit darüber hinaus noch Erfolg haben.

Für mich persönlich ist der Vertrieb von digitalen Produkten die beste Möglichkeit, um mit einem Blog Geld zu verdienen.

Aber es ist natürlich nicht die Einzige. Daher schauen wir uns später auch alle Anderen an.

Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

Die 5 großen Schritte um mit einem Blog gutes Geld zu verdienen

  1. Setz deinen Blog richtig auf
  2. Erstell nützliche Inhalte
  3. Betreib Marketing für deinen Blog
  4. Etablier deinen Blog
  5. Generier Einnahmen

Im ersten Moment hört sich der Prozess ziemlich einfach an. Doch die Herausforderung dahinter ist viel größer als man auf den ersten Blick glauben mag.

Man muss viel Motivation, Energie und Ausdauer mitbringen. Und ganz wichtig: Lernbereitschaft!

#1 Setz deinen Blog richtig auf

Um mit einem Blog Geld verdienen zu können ist der erste logische Schritt natürlich überhaupt einen Blog zu besitzen.

Essentiell dabei, ist es eine richtige Vorbereitung durchzuführen und den Blog technisch richtig aufzusetzen. So dass er von Anfang an eine gute Basis bildet, um damit später Geld verdienen zu können.

Wenn du noch keinen Blog hast oder nochmal überprüfen willst, ob du alles richtig in der Umsetzung gemacht hast, kann ich dir folgenden Artikel wärmstens empfehlen:

#2 Erstell nützliche Inhalte

Nachdem du nun einen Blog besitzt, gilt es sich um die Inhalte zu kümmern.

Dabei ist es wichtig, wirklich nützliche Inhalte zu kreieren, die eindeutig einen Mehrwert für deinen Leser haben. Schöpfe hier aus deiner Expertise und Erfahrung. Schreib informative, relevante und nützliche Artikel für deine Leser.

Exzellente Inhalte haben definitiv einen riesigen Anteil am Schlüssel zum Erfolg.

Denn um Geld verdienen zu können, brauchst du Besucher auf deinem Blog.

Und um Besucher zu bekommen, brauchst du erstmal Inhalte, die auch viele Besucher anziehen können.

#3 Betreib Marketing für deinen Blog

Viele Blogger gehen davon aus, dass gute Inhalte für den Erfolg ausreichen. Doch das ist erst die halbe Miete. Mit einer “die Besucher kommen schon von alleine” Mentalität wird man sich schwer tun.

Gerade am Anfang musst du aktiv selbst dafür sorgen, dass deine exzellenten Inhalte auch gelesen werden. Sonst verstauben sie leider im letzten Eck..

Du musst aktiv Blog Marketing betreiben und deinen Blog und deren Inhalte der weiten Welt des Internets präsentieren.

#4 Etablier deinen Blog

Für eine erfolgversprechende Entwicklung deines Blogs, musst du den zweiten und dritten Schritt als Prozess wahrnehmen und kontinuierlich wiederholen.

Zudem ist es von enormer Bedeutung eine Beziehung zu deinen Lesern aufzubauen. Antworte stets auf E-Mails und Kommentare. Interagier persönlich mit deinen Lesern. Newsletter und soziale Netzwerke sind hierfür gute Instrumente.

Somit gewinnst du das Vertrauen deiner Leser und baust eine Community rund um deinen Blog auf.

Dadurch kannst du deinen Blog letztendlich als starke Marke etablieren.

#5 Generier Einnahmen

Sobald die ersten Besucher auf deinen Blog kommen, kannst du im Prinzip schon Geld verdienen. Deswegen solltest du schon vorher (in Schritt 2) Einnahme-Möglichkeiten im Blog integrieren.

So geben dir die ersten Einnahmen einen gigantischen Motivationsschub.

Aber um wirklich viel und langfristig Geld mit deinem Blog verdienen zu können, musst du die ersten vier Schritte erfolgreich durchlaufen und umsetzen.

Daher ist dieser Schritt an fünfter Stelle. Denn ab hier klingeln die Kassen erst richtig.

Welche Möglichkeiten gibt es mit einem Blog Geld zu verdienen?

1. Eigene Produkte

Eigene Produkte zu vertreiben ist meiner Meinung nach die attraktivste Methode, um Geld mit einem Blog zu verdienen.

Du bist unabhängig von anderen Anbietern (Affiliate Partnern) und hast mit deinem eigenen Produkt die höchsten Gewinnmargen.

Und im Gegensatz zu Dienstleistungen, läuft der Verkauf von digitalen Produkten voll-automatisiert ab, so dass du ein passives Einkommen dadurch erwirtschaftest.

Digitale Produkte sind zum Beispiel:

  • E-Books
  • Video-Kurse
  • Plugins
  • Software

Aber auch der Verkauf von physischen Produkten ist ein Weg, den immer mehr Blogger einschlagen.

2. Affiliate Marketing

Was ist Affiliate Marketing und wie funktioniert es?

Kurz gesagt: Man bewirbt ein Produkt und bekommt dafür eine Provision.

Dazu verlinkst du in deinem Blog auf die Produktseite des jeweiligen Produktes. Wenn jemand dem Link folgt und das Produkt innerhalb eines festgelegten Zeitfensters (z.B. 30 Tage) kauft, erhältst du eine Provision für die Vermittlung.

Durch sogenannte Tracking-Methoden lässt sich der Verkauf auf deinen Affiliate Link zurückführen.

Die Höhe der Provision variiert vom jeweiligen Affiliate Partner und Produkt.

Zum Beispiel bekommt man im Partnerprogramm von Amazon für bestimmte Produkte ca. 5-10%.

An anderer Stelle kann die Provision z.B. für digitale Produkte auch mal 50% oder mehr betragen. Ein Affiliate Netzwerk hierfür wäre Digistore24.

Affiliate Marketing ist für viele Blogger der erste Weg, um ernstzunehmende Einnahmen zu erzielen und ebenso für viele die Haupteinnahmequelle.

3. Beratung und Dienstleistung

Im Grunde genommen ist jeder Blogger in gewisser Hinsicht bereits ein Berater. Denn durch deinen Blog stellst du dein Wissen Anderen zur Verfügung und löst damit ihre Fragen und Probleme auf.

So bietet sich ein Blog als eine perfekte Plattform an, dich als Experte auf deinem Gebiet zu positionieren und zu etablieren. Und drum herum kannst du ein Business als Berater oder Dienstleister führen. Und das Online/Offline oder in Kombination.

Denkbar wären hier zum Beispiel:

  • Coachings
  • Seminare
  • Persönliche Beratung
  • Dienstleistungen auf deinem Gebiet (Beispielsweise (Web-)Design, Fotografie, Projekt Management, Social Media Manager..)
  • Vorträge
  • Trainings

Zudem lernst du die Bedürfnisse der Menschen perfekt kennen, so dass du daraus ein eigenes Produkt entwickeln kannst.

Ich denke für viele ist das wirklich eine super Möglichkeit, welche sich auch mit anderen gut kombinieren lässt.

4. Werbung

Die wohl verbreitetste Methode, um Geld mit einem Blog zu verdienen, ist Werbung zu schalten.

Bezahlt wirst du hier entweder nach Klick (Pay-Per-Click) oder nach Anzahl der Darstellung des Werbebanners (Pay-Per-Mille).

Zudem gibt es die Möglichkeit, Werbeflächen für einen Festbetrag zu vermieten.

Um mit Werbung wirklich gut verdienen zu können, braucht man jedoch massiv Traffic, da die Vergütungen sehr niedrig ausfallen.

Im Gegensatz zu den anderen Möglichkeiten ist hier meist nur ein kleines Taschengeld drin.

Zudem nutzen immer mehr Menschen Adblocker oder empfinden Werbung einfach nur als störend.

5. Weitere Möglichkeiten

Blog verkaufen:
Dein Blog ist ein Vermögenswert, welchen du auch verkaufen kannst. Manche ziehen sogar Blogs hoch, nur um sie anschließend zu verkaufen.

Linkverkauf:
Eine weitere Methode ist der Verkauf oder die Vermietung von Links. Man sollte damit jedoch vorsichtig sein, da es sehr ungern von Google gesehen wird und zu einer Abstrafung im Ranking führen kann.

Bezahlte Artikel (Sponsored Posts):
Du wirst dafür bezahlt, dass du einen bestimmten Artikel (z.B. Produkttest) schreibst und ihn auf deinem oder dem Blog des Auftraggebers veröffentlichst.

Events:
Ein Blog mit viel Reichweite eignet sich auch als Marketingplattform für eigene Veranstaltungen. Beispiel hierfür wäre das OMR Festival.

Premium Content:
Bei dieser Methode zahlen deine Leser z.B. monatlich einen festen Betrag um Zugang zu bestimmten hochwertigen Inhalten oder einer privaten Community auf deinem Blog zu bekommen.

Fazit

Es gibt wirklich viele Möglichkeiten Geld mit einem Blog zu verdienen. Du kannst diese auch kombinieren und dir vielseitige Einnahmequellen aufbauen.

Als besonders reizvoll empfinde ich die Tatsache des passiven Einkommens. Zum Beispiel mit Produkten oder Affiliate Marketing.

Natürlich verlangt es viel ab und dauert seine Zeit, bis man einen Blog auf ein Level bringt, mit dem man viel Geld erwirtschaftet.

Doch gelangt man an diesen Punkt, wird dein Durchhaltevermögen mit einem neuen Leben belohnt. Ich kann da aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.

Heute kann ich leben, reisen und arbeiten wo und wann ich will.

Bist du interessiert ein Blog Business zu starten?

Wenn ja, dann trag dich im Blogaufbau Newsletter ein.

Dort kannst du dir das Blogaufbau Starter-Kit sowie mein E-Book „Wie ich meine Leidenschaft in ein 6-stelliges Blog-Business verwandelt habe“ kostenlos herunterladen!

5 Kommentare… add one
  • Alexander Raue 15. Januar 2018, 20:47

    Coole Tips! Merci 😀
    Hätte gern mehr über adSense gelesen. Kommt das noch?

  • Andrea Lackner 6. März 2018, 16:22

    Ein schöner und sehr ausführlicher Beitrag zum Thema Geld verdienen als Blogger! 🙂 Wer damit Geld verdient, muss sich natürlich zeitnah auch Gedanken um das Thema Buchhaltung und Rechnungsstellung machen. Aus diesem Grund habe ich für Debitoor einen Artikel darüber verfasst, wie du als Blogger Rechnungen schreibst und deine Einnahmen richtig verwaltest: https://debitoor.de/blog/rechnung-schreiben-als-blogger-alles-was-du-wissen-musst Vielleicht ist das ja noch eine ganz gute Ergänzung zu diesem Artikel? VG Andrea

  • Dennis Streichert 31. März 2018, 19:48

    Danke Moritz, für diesen übersichtlichen Artikel zur Monetarisierung von Blogs. Du gibst zu jedem Thema einen kurzen Überblick und verweist auf detailliertere Beiträge zum jeweiligen Thema.

  • Patrick 24. Mai 2018, 10:30

    Hallo Moritz,
    da gibt es einfach gar nichts mehr hinzu zufügen! Sie haben sogar die Punkte richtig sortiert. Am meisten Gewinn macht man selbstverständlich indem man sein eigenes Produkt verkauft! Ich habe selbst Erfahrung mit Punkt1 und Punkt2. Affiliate Marketing ist auch eine sehr gute Einnahmequelle sollte der Traffic stimmen. Es muss aber noch erwähnt werden, dass es harte Arbeit ist um Erfolg vorweisen zu können!

Hinterlasse einen Kommentar