≡ Menü

Blogverzeichnisse für mehr Backlinks

Blogverzeichnisse für mehr Backlinks

Du suchst hochwertige Blogverzeichnisse, bei denen du einen Backlink setzen kannst?

Dann bist du hier genau richtig.

Hier gibt’s ne Liste mit allen wichtigen Blogverzeichnissen, die du kennen solltest.

Natürlich auch zum Downloaden 🙂

Bevor wir gleich loslegen: Wenn du wissen möchtest, ob Blogverzeichnisse überhaupt noch was bringen und auf was du vor der Anmelden achten musst, dann check erstmal die FAQ ab.

Empfehlenswerte Blogverzeichnisse

Nachfolgend möchte ich dir die fünf bekanntesten Blogverzeichnisse vorstellen, auf denen auch Blogaufbau.de vertreten ist.

Bei bloggerei.de handelt es sich um eines der bekanntesten deutschen Blogverzeichnisse. Das Verzeichnis glänzt mit einer aufgeräumten Optik und bietet mit die umfangreichsten Funktionen. Entsprechend viele Besucher hat das Verzeichnis auch. Neben einer kleinen Statistik bietet Bloggerei einige Features, wie den Blog Spion, Top Blogs oder den Blog der Woche. Insgesamt ist bloggerei.de ein ordentlich geführtes Blogverzeichnis, bei dem sich jeder neue Blog anmelden sollte.

Das Blogverzeichnis trusted-blogs.com ist eines der wichtigsten Blogverzeichnisse derzeit. Dort findest du ausschließlich Einträge von höherwertigen Blogs. Die Plattform hat einen eigenen Crawler, mit dem aufgrund deiner Keywords automatisch Sucheinträge generiert werden.

Topblogs.de macht einen guten ersten Eindruck und scheint auch relativ gut besucht zu sein. Auch hier gibt es eine Backlink Pflicht, wenn man in das Blogverzeichnis mit seinem Blog aufgenommen werden möchte. Auf der Detailseite eines Blogs gibt es einen Backlink ohne „nofollow“, jedoch nur mit der Blog URL als Linktext. Dort finden sich auch Besucherstatistiken, die zwar nicht sehr umfangreich sind, aber einige Daten über andere Blogs verraten.

Auf Bloggeramt.de ist „nofollow“ ein Fremdwort. Schon auf der Startseite gibt es eine Auswahl von aktuellen Artikeln, mit direkten dofollow Links zu den Blogs. Auf den einzelnen Kategorieseiten gibt es allerdings keine Direktlinks, sondern wie auch bei den anderen Verzeichnissen nur auf den Detailseiten. Bewertungen sind möglich und so gibt es auch ein internes Ranking. Zudem werden die neuesten Beiträge eines Blogs auf der Detailseite angezeigt. Auch hier besteht keine Backlink Pflicht.

Ein weiteres, wichtiges Blogverzeichnis. Für einen Eintrag auf blogwolke.de muss ein kleiner Link auf deinem Blog gesetzt werden. Den Sourcecode dafür bekommst du direkt bei der Anmeldung.

Weitere Blogverzeichnisse und Webkataloge

In diesem Abschnitt liste ich dir noch mehr Blogverzeichnisse und Webkataloge, die für dich interessant sein könnten:
webwiki.de
blogtotal.de
bloglinks.biz/
webspider24.de
blogalog.de
suchnase.de/
bellnet.de
blogtraffic.com
blog-suche.info
bunte-suche.de

Hier kannst du die komplette Blogverzeichnisliste kostenlos downloaden

Blogverzeichnisse

FAQ

Hier hab ich dir die häufigsten Fragen zum Thema Blogverzeichnisse beantwortet. Falls du noch was wissen möchtest, schreib mir einfach einen Kommentar.

Bringen Blogverzeichnisse überhaupt was?

Im Netz finden sich zahlreiche kostenlose Blogverzeichnisse, die es ermöglichen relativ einfach Backlinks zu bekommen. Teilweise sogar für jeden neu veröffentlichten Artikel. Aber nutzt dir das auch was fürs Ranking?

Allgemein spielen Blogverzeichnisse beim Backlinkaufbau mittlerweile keine sehr große Rolle mehr. Früher war das anders: Bevor es Suchmaschinen in der heutigen Form gab, waren Webseiten Verzeichnisse enorm wichtig, da man anders nur schwierig Websites zu bestimmten Themen finden konnte. Aus heutiger Sicht kaum vorstellbar.

Mit der Zeit hat die Bedeutung von Webverzeichnissen allerdings abgenommen und auch deren Nutzung durch die Internet User.

Nichtsdestotrotz kann sich ein Eintrag deines Blogs in hochwertige Blogverzeichnisse lohnen, um erste Besucher und erste Backlinks zu bekommen.

Woran erkenne ich hochwertige Blogverzeichnisse?

Bei der Auswahl der Blogverzeichnisse solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Nur Dofollow
    Backlinks aus Blogverzeichnissen sind nur dann etwas wert, wenn diese nicht mit „nofollow“ entwertet wurden. Deshalb sollte man darauf achten, dass die Links zum eigenen Blog kein „nofollow“ enthalten.
  • Direkte Verlinkung
    Wichtig ist auch eine direkte Verlinkung zum eigenen Blog. Bei einem „onclick“ im Link Tag sollte man stutzig werden. Manche Verzeichnisse verlinken auch überhaupt nicht direkt, sondern rufen die Blogs über einen internen Link auf (z.B. www.beispielblogverzeichnis.de/url=www.deinblog.de).
  • Hoher PageRank
    Ein hoher PageRank auf der Startseite und möglichst auch auf den Kategorie- und den Detailseiten des Blogverzeichnisses ist ein gutes Zeichen, dass es sich um ein hochwertiges Verzeichnis handelt.
  • Ausführliche Beschreibung
    Wird man bei der Anmeldung eines neuen Blogs auf die Eingabe einer ausführlichen Blogbeschreibung hingewiesen, dann spricht dies oftmals für ein qualitativ höherwertiges Verzeichnis. Muss man für die Anmeldung jedoch nur seinen Bloglink eintragen, klingt dies schon sehr nach einer Linkfarm.
  • Backlink Pflicht
    Die Backlink Pflicht ist natürlich so eine Sache. Für die einen Blogger ist die Backlink Pflicht ein Grund, das Verzeichnis nicht zu nutzen, andere sehen es als fair an, solange das Verzeichnis auch ohne „nofollow“ verlinkt. Manche Verzeichnisse tracken noch Statistiken und da ist der Einbau von Code sowieso notwendig.
  • Qualität der Einträge
    Auch die Einträge sind ein Zeichen für Qualität. Findet man im Verzeichnis viel Spam oder tote Links? Dann scheint es keine permanente redaktionelle Prüfung zu geben.
  • Alexa Rank
    Der Alexa Rank eines Blog bzw. RSS Verzeichnisses kann ein Anhaltspunkt für die Beliebtheit sein. Und das könnte darauf hindeuten, dass auch von dort einige Besucher auf den eigenen Blog kommen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass kein Blogverzeichnis allen genannten Kriterien standhalten wird. Einen Großteil der Kriterien sollte das potentielle Verzeichnis schon erfüllen.

Auf was soll ich bei der Wahl des Blogverzeichnisses achten?

Bei der Eintragung deines Blogs in ein Blogverzeichnis solltest du auf alle Fälle wählerisch sein und es nicht übertreiben. Zudem solltest du Einträge nach und nach vornehmen und nicht alle an einem Tag. Natürlich ist es wichtig, dass du die benötigten Angaben bei der Anmeldung wie Titel, Beschreibung und Schlagwörter ordentlich und sauber vornimmst und nicht für jedes Verzeichnis denselben Text verwendest.

Aus SEO Sicht werden Blogverzeichnisse immer unwichtiger, zumindest dann, wenn sie auf Masse statt Qualität gehen. Deshalb solltest du die best passendsten und hochwertigsten Blogverzeichnisse auswählen.

Super Artikel? Teil ihn mit deinen Freunden!

43 Kommentare… add one
  • Das ist ein sehr gut beschriebener Artikel über Blog Verzeichnisse.
    Einen Punkt muss ich aber widersprechen: der Pagerank

    Der Pagerank ist seit Jahren schein tot und man kann sich nicht mehr wirklich darauf beziehen. Viel besser sind Werte von moz

    Grüße
    Nico

  • Markus

    Hallo, ich stimme den Ausführungen in dem Artikel absolut zu – bis eben auch auf den Punkt des Pagerank. Wie Matt Cutts bereits mehrfach indirekt verlauten ließ, ist der PR aus Google Sicht nicht mehr wirklich relevant. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber, das er nachwievor bei vielen Advertisern eine gewichtige Rolle zu spielen scheint….

    Gruss Markus

  • Silag Mustafa

    Danke für den Tipp, mal sehen ob das für mich auch etwas bringt.

  • So, den ersten Eintrag erfolgreich abgeschlossen und die ersten Klicks bekommen. Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen so bringen 🙂

  • Dieter

    Vielen Dank für den Artikel.
    Bei den meisten hab ich mich gleich mal angemeldet.

  • Patrick

    Hi,

    vielen Dank für die Info bezüglich der Backlink-Quelle für Blogverzeichnisse. Das werde ich auch mal antesten.

    Grüße,
    Patrick

  • Stefan Schach

    Danke für den Artikel, ich bin zwar schon bei einigen Verzeichnissen angemeldet, aber ich bin immer wieder auf der Suche nach solchen tollen Beiträgen! 🙂

  • Andreas Herrmann

    So etwas habe ich persönlich noch nicht ausprobiert. Aber ich werde meinen Blog dort auch einmal eintragen und bin gespannt ob das nicht nur Traffic, sondern auch eine bessere Platzierung in Google bringt. 🙂

  • Diese Seite hat uns im Zuge eines Uni-Seminars zum Thema SEO sehr geholfen. Vielen Dank dafür!

  • Marcel

    Ich habe mich von diesen Blogverzeichnissen schon vor längerer Zeit verabschiedet, zumindest was den exzessiven Backlink-Aufbau angeht. Der Eintrag bei ein paar Verzeichnissen ohne Backlink-Pflicht gehört für mich nach wie vor zum Standard, aber davon abgesehen bin ich auch eher der Meinung, dass Blogverzeichnisse heute nur noch einen sehr begrenzten Schub für das eigene Projekt bringen. Weder was Rankings betrifft, noch was Besucherzahlen angeht.

  • Dennis

    Danke für die empfehlenswerten Blogverzeichnisse!
    Gruß Dennis

  • Manuel

    Zum Thema „dofollow“ und „nofollow“ habe ich eine etwas andere Meinung. Aus meiner Sicht gehört nofollow Links genauso zum natürlichen Linkmix wie dofollow.

    Um die eingehenden Links für Google natürlich wirken zu lassen, würde ich sogar empfehlen, 70 bis 80 Prozent auf nofollow zu stellen.

    Zu viele dofollows können unglaubwürdig wirken. Das ist genauso wie wenn man sehr viele hochwertige eingehende Links hat und nur wenige minderwertige.

  • Nur dofollow-Links dürfte eher suboptimal sein. Langfristig führt über die alte Regel „content…content …content…“ kein Weg vorbei… wenn man sich nach und nach guten content aufbaut, wird organisch auf die Seite verlinkt und das ist am gesündestens… Gruß aus Freiburg…

  • Chris

    Vielen Dank,

    Eine sehr gelungene und umfangreiche Liste und ein guter Artikel.

    Gruß Chris,

  • Hey vielen Dank, für die vielen nützlichen Tips. Bin noch ein Anfänger was Seo und Backlink Aufbau betrifft, aber dank so Informativer Artikel wie deinem wir das hoffentlich nicht lange so bleiben. Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg…

  • Vielen Dank für deine Tipps. Ich schreibe seit bald vier Jahren an einem Nischenblog. Meine Erfahrung mit Blogverzeichnissen ist, dass es nicht viel bringt. Backlinks sind in meinen Augen wirklich schwierig zu erhalten. Liegt es an der Nische? Oder was habe ich bisher versäumt?

    • Backlinks sind in der Tat nicht ganz einfach zu bekommen. Dafür brauchst du auch nicht viele, damit es mit den Rankings nach oben geht. Ein paar reichen schon. Von dem her: Ärmel hochkrempeln und loslegen!

  • Vielen Dank für die Liste.

    Irgendwie ist das ganz schön müssig zumal viele Seiten, die angeblich gut sind gar nicht mehr funktionieren.

  • Danke für den Beitrag. Hat mir bis jetzt geholfen. Mal sehen wie sich das in Zukunft entwickelt.

  • Danke für den informativen Beitrag. Hätte nicht gedacht, dass die Blogverzeichnisse nicht soviel bringen.

  • Hi hi, besten Dank für die Zusammenstellung. Die blogalm scheint übrigens seit 2013 schon nicht mehr funktionsfähig zu sein, was Neuanmeldungen betrifft.

  • Ich glaube auch das Bloggerverzeichnisse immer weniger genutzt werden und auch an Bedeutung stark verloren haben.

  • Vielen Dank für den informativen Beitrag.
    Werde mir mal die genannten Verzeichnisse genauer anschauen.

  • Herzlichen Dank für die tollen Tipps, ich habe mich gleich angemeldet.

    Liebe Grüße
    Barbara

  • Das der Pagerank nur noch wenig Bedeutung hat, begrüße ich natürlich sehr. Dann hört dieses Link kaufen und handeln als „Sekundärwährung“ endlich auf. Ich finde auch, dass es bessere Möglichkeiten gibt, die Qualität einer Seite zu bewerten. Die Verzeichnisse schaue ich mir allerdings einmal genauer an. Vielen Dank für den schönen und informativen Artikel.

  • Danke für die Tipps! Die genannten Verzeichnisse werde ich mir etwas genauer anschauen. Hoffentlich nutzt es auch etwas. 😀

    Gruß,
    Thomas

  • Hallo, hier hast du noch mal vier weitere Blogverzeichnisse für dich.
    – blogtraffic.de
    – blogtotal.de
    – suchnase.de
    – webwiki.de
    Webwiki ist ein gutes Bewertungsportal für Websites.

  • Bloggoscoop.net spuckt seit einiger Zeit eine Fehlermeldung aus. Ich bin mir nicht sicher, ob die Seite down ist oder ob es sich um ein temporäres Problem handelt, aber der Eintrag sollte ggf. noch mal überprüft werden. Ansonsten: toller Artikel!

  • Vielen Dank für den informativen Beitrag. Backlinks sind wichtig, sollten aber mit Bedacht gewählt werden. Meiner Meinung nach zählen Beständigkeit, ein Mix aus Follow and NotFollow sowie Content Content Content.

    • Dem kann ich nur zustimmen. Beständigkeit und in erster Linie absolut guter Inhalt, dass sind die Zutaten für gute Rankings.

  • Vielen Dank,
    Eine sehr gelungene und umfangreiche Liste und ein guter Artikel.
    Gruß Steffen,

  • Backlinks sind auch heute noch sehr wichtig. Meiner Meinung nach sollte man aber erst mit der Offpage-Optimierung starten, wenn die eigene Seite schon Onpage richtig optimiert wurde. Denn erst die Symbiose aus beiden Punkten bringt den gewünschten Rankingerfolg.

  • Danke für die Tipps. Backlinks sind sehr wichtig. Ohne Backlinks hat der Blog schlechte Chancen, gefunden zu werden. Mit den Blogverzeichnissen habe ich noch wenig Erfahrung.
    Viele Grüße
    Ina

  • Hey, vielen Dank für den tollen Artikel. Vor allem die Auflistung hat mir sehr geholfen 😀

    PS: Blogscoop ist übrigens offline… schade (wegen des DSGVO 🙁 )

  • Wow, wie genial ist das denn. Diese ganzen Verzeichnisse kannten wir noch nicht. Vielen, vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Samira und Dominik

  • Ich recherchiere gerade etwas für unseren Radio-Podcast, da wir mal wieder die aktuellen Blogverzeichnisse checken wollen. Danke für die Liste!

    Hättet ihr ggf. Interesse an einem Interview? Wir wollen in den nächsten Monaten eine Folge zum Bloggen machen. Was meint ihr? 🙂

  • Vielen Dank für die Liste und die Ausführungen zu den einzelnen Bloglisten. Ich habe mich jetzt bei drei für meinen ersten Blog angemeldet und schaue mal, was passiert. Nervig ist nur, dass die meistens einen Backlink möchten.

  • Heinrich

    Danke für den guten Artikel.

    Wie oben schon erwähnt ist der Pagerank von Google am 18. April 2018 von Google deaktiviert worden und spielt damit heute keine Rolle mehr für die Position einer Website bei der Suche.

  • Hallo, das mit dem Pagerank kann ich ebenfalls bestätigen. Wir haben aktuell ein spezielles Blog Verzeichnis für Food Blogs programmiert. Ich denke gerade sehr themenrelevante Blogverzeichnisse bringen eine gewisse Relevanz für die verlinkten Seiten. Wenn Du möchtest, kannst Du unser Verzeichnis (foodbloglove.de) gerne mit in die Liste aufnehmen. Liebe Grüße, Alex

  • Vielen lieben Dank für den Artikel,
    ich finde es aber etwas nervig das die meisten Verzeichnisse einen Backlink oder Banner wollen. Will ja meinen Blog auch nicht zumüllen.
    Hab mir einige Verzeichnisse angeschaut leider sind bei den anderen meist größere Hürden, aber ein paar waren dabei.
    Denke werde dann eher auf gegenseitige Kommentare hoffen und hatte auch gelesen das Dofollow besser sein soll.
    Werde in meinem Blog erstmal auf Dofollow bei Kommentaren setzen und hoffen das es funktioniert.
    Grüße Steffi

  • Hardy Sauter

    Vielen herzlichen Dank für das tolle Blogverzeichnis.
    Hier habe ich tolle Vorschläge und Ideen für meine tägliche Arbeit mit BLOGs.

    LG
    Hardy

Hinterlasse einen Kommentar