≡ Menü

Wie finde ich das richtige Blog Thema?

Wie finde ich das richtige Blog Thema?

Gerade für neue Blogger handelt es sich bei der folgenden Frage um eine der schwersten zum Start eines neuen Blogs: Wie finde ich das richtige Blog Thema? In diesem Artikel zeige ich deshalb, wie man das richtige Blog Thema finden kann. Zudem gebe ich wie immer nützliche Tipps und zeige, wie sich mithilfe von kostenlosen Tools das richtige Blog Thema finden lässt. Dieser Artikel ist übrigens Teil der Blog erstellen Artikelserie.

Wie finde ich das richtige Blog Thema?

Wer nur spaßeshalber bloggt oder einfach mal testen möchte, wie das mit dem Blog erstellen so funktioniert, der kann natürlich einfach loslegen und braucht vorab nicht viel planen. Möchte man jedoch mittelfristig einen professionellen und erfolgreichen Blog aufbauen oder sogar mit seinem Blog Geld verdienen, gehört eine ordentliche Planung einfach dazu.

Oft bekomme ich Mails von Bloggern, die gerne mit ihrem Blog Geld verdienen möchten und mich bitten, einen Blick auf den Blog zu werfen. Dabei stellt sich jedoch ziemlich schnell heraus, dass entweder die Voraussetzungen fehlen oder keine Grundlagen zum Geld verdienen gelegt wurde. Dann ist es schwer und ziemlich Zeitaufwendig den gesamten Blog neu auszurichten.

Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

Sicherlich ist es nicht unmöglich im Nachhinein aus einem reinen Freizeitblog noch einen professionellen und profitablen Blog zu machen mit dem man Geld verdienen kann. Die Erfolgschancen sind jedoch höher, wenn man von Beginn an ordentlich vorbereitet ist und die wichtigsten Weichen stellt.

Über was kann ich bloggen?

Während der eine zukünftige Blogger schon recht genaue Pläne und Vorstellungen davon hat, um was es auf seinem Blog gehen soll, ist der andere womöglich noch unentschlossen oder sogar gänzlich ohne Ideen zum Blog Thema und weiß nicht, wie er das passende Blog Thema finden soll.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, wie man seinen Blog inhaltlich ausrichten kann. Entweder man entscheidet sich für ein Blog Thema und bleibt dabei oder man schreibt über alles mögliche.

Auch wenn es verlockend klingt über alle möglichen Trendthemen zu berichten, so wird sich ein neuer Blog mittlerweile aufgrund der Vielzahl an Blogs nur noch dann durchsetzen können, wenn dieser ein spezielles Thema behandelt. Deshalb sollte man ein Blog Thema finden, dass möglichst eingegrenzt ist.

Um ein passendes Blog Thema für seinen neuen Blog zu finden, kann man auf einige Tipps und Best Practices zurückgreifen, die ich im Folgenden beschreibe. Dabei setzt sich die Recherche nach dem Blog Thema aus drei Bereichen zusammen: Der Ideenfindung, der Beurteilung der Ideen und der Analyse des Potentials.

Ideen für ein Blog Thema finden

Möchte man das richtige Blog Thema finden spielen die eigenen Interessen und Leidenschaften eine sehr große Rolle. Man sollte nur Blog Themen in die engere Wahl nehmen, die einen wirklich interessieren. Schließlich wird man sich über Wochen, Monate und sogar Jahre mit dem Blog Thema auseinandersetzen. Zudem sollte man ein gewisses Know-How besitzt, da jeder Blog Besucher merken wird, wenn der Blogger vom beschriebenen Thema keine Ahnung hat.

Das bedeutet natürlich nicht, dass man ein absoluter Vollprofi auf dem Gebiet sein muss. Man sollte jedoch zumindest ein gewisses Grundwissen haben und sich für das Blog Thema so stark interessieren, dass man immer und immer wieder nach mehr Informationen sucht und langfristig Spaß daran hat.

Mein Tipp: Ein Blatt Papier und Bleistift bewirken wunder! Setzt euch in einem ruhigen Moment hin und schreibt alle Themen auf, die euch interessieren, was ihr der Welt schon immer mitteilen wolltet oder worin ihr besonders gut seid. Auch Hobbys gehören mit auf den Zettel!

Blog Thema beurteilen

Hat man einige potentielle Themen zusammengetragen über die man gerne schreiben möchte, sollte man sich für jedes einzelne Blog Thema die folgenden Fragen stellen.

  1. Will ich über das Blog Thema noch in 3 bis 5 Jahren schreiben?
    Ein Blog ist ein langfristiges Projekt. Deshalb sollte man ein Blog Thema finden, was einen auch noch in ein paar Jahren interessiert. Zwar kann man das meist vorab noch nicht mit Sicherheit sagen, man sollte jedoch auf ein Trendthema verzichten, das einen eigentlich nicht wirklich interessiert und von dem es jedes Jahr wieder neue gibt.

  2. Kann ich über das Blog Thema noch in 3 bis 5 Jahren schreiben?
    Das potentielle Blog Thema sollte einem über eine langen Zeitraum immer wieder Ideen für die Veröffentlichung von neue Artikeln liefern. Deshalb sollte man ein Blog Thema finden, bei dem nicht nach 10 Artikeln eigentlich schon alles gesagt ist.

  3. Ist das Blog Thema auch noch in ein paar Jahren relevant?
    Nichts ist ärgerlicher, als wenn ihr ein Blog Thema gefunden habt, hunderte Artikel veröffentlicht und irgendwann interessiert sich für das Blog Thema niemand mehr. Deshalb bin ich kein großer Fan von Blogs, die jedes Trendthema aufzugreifen und eigentlich zu keinem Thema wirkliches Hintergrundwissen liefern. Ohnehin verschwindet diese Art von Blog meist wieder genauso schnell, wie sie gekommen ist. Mithilfe von Google Trends könnt ihr mit nur ein paar Klicks herausfinden, ob das Blog Thema potential für die kommenden Monate bietet oder das Interesse bereits nachlässt.

  4. Bietet das Blog Thema genug Potential?
    Generell sollte man kein zu schmales Blog Thema wählen, das einen später zu sehr einschnürt. Auf der anderen Seite sollte es aber auch nicht zu breit sein, sodass sich keine Zielgruppe wirklich angesprochen fühlt. Es gilt einen Mittelweg zu finden. Möchte man beispielsweise einen neuen Reiseblog erstellen, wäre es keine gute Idee, über die kanarische Insel „La Gomera“ zu schreiben. Sicherlich wäre da spätestens nach 10 bis 20 Artikeln Schluss. Andererseits wäre es auch keine gute Idee, über die ganze Welt zu berichten. So wird man sich nur schwer als Experte für ein bestimmtes Gebiet beweisen können. Stattdessen könnte man einen Mittelweg wählen und über Spanien oder die kanarischen Inseln berichten.

  5. Kann ich mit dem Blog Thema meine Ziele erreichen?
    Zu guter letzt sollte man ein Blog Thema finden, dass das Potential bieten um die eigenen Ziele zu erreichen. Möchte man mit seinem Blog Geld verdienen, dann bringt es nichts, wenn man in einigen Jahren noch darüber schreiben kann und das Blog Thema auch noch relevant ist, es sich aber nicht zum Geld verdienen eignet.

Hat man einige Blog Themen gefunden, die auch noch nach den beschriebenen Fragen relevant sind, geht es an die Analyse von jedem einzelnen Blog Thema.

Potential des Blog Themas analysieren

Neben der Beurteilung der verschiedenen Ideen, sollte man das potentielle Blog Thema anschließend analysieren. Nur wenn die nachfolgenden Punkte bei einem Thema gegeben sind, sollte man dieses auswählen und den neuen Blog erstellen.

  1. Hohes Suchvolumen
    Nur wenn sich möglichst viele Leser für das Blog Thema interessieren, bietet dieses genug Potential um erfolgreich zu werden. Dabei ist Google natürlich unsere erste Anlaufstelle. Nachdem man sein Blog Thema in die Google Suche eingetragen hat, liefert Google einen ungefähren Wert an Suchergebnissen. Dieser Wert sollte bei mindestens einer Millionen Ergebnisse liegen. In unserem Beispiel liefert unser Reiseblog bei der Suche nach „Kanarischen Inseln“ mehr als 3,7 Millionen Ergebnisse und würde sich somit als Blog Thema eignen. Das Suchvolumen darf allerdings auch nicht zu groß sein, da sonst die Konkurrenz zu groß ist und man mit seinem Blog nie auf die vorderen Plätze bei Google kommen wird. Der Suchbegriff „USA“ liefert beispielsweise fast 4 Milliarden Suchergebnisse. Ein Reiseblog über die Vereinigten Staaten wird bei dieser Vielzahl von Suchergebnissen niemals auf die erste Seite bei Google kommen.

  2. Niedrige Konkurrenz
    Neben dem Suchvolumen spielt auch die Konkurrenz eine wichtige Rolle. Man sollte ein Blog Thema finden, dass nicht zu überlaufen ist und in dem man relativ einfach ein führender Blog werden kann. Beispielsweise wäre für ein Reiseblog zwar das Thema „Mallorca“ interessant und es gibt sehr viele Interessenten und ein hohes Suchvolumen, allerdings gibt es bereits unzählige Blogs, die über das Thema berichten. Stattdessen könnte man sich wie in unserem Beispiel Spanien oder den kanarischen Inseln widmen und das Thema „Mallorca“ als Teilbereich von hinten aufrollen. Mit der Zeit wird unser Reiseblog dann auch zu dem eigentlichen Suchbegriff „Mallorca“ gefunden.

  3. Finanzielles Potential
    Der dritte Punkt für die Analyse des Blog Themas ist das finanzielle Potential. Möchte man mit seinem Blog Geld verdienen sind möglichst viele unterschiedliche Einnahmequellen das A und O. Dazu sollte man sich zum einen die Höhe der Klickpreise anschauen, die Google einem bei der Verwendung von AdSense zahlt. Diese werden über den Google Global Market Finder ausgegeben und zeigen einem auf den ersten Blick, ob die Klickpreise für das potentielle Blog Thema attraktiv sind. Der Reiseblog aus unserem Beispiel wäre übrigens durchaus Interessant. Die Klickpreise liegen zu den „Kanaren“ bei durchschnittlich 1,50 Euro und sind damit lukrativ. Zudem sollte man sich bei den bekannten Affiliate Netzwerken wie Adcell, Belboon, SuperClix oder Zanox kostenlos anmelden und recherchieren, ob es dort Partnerprogramme zum Blog Thema gibt. Je mehr, desto besser.

Meine bisherigen Erfahrungen

Wie ich schon weiter oben erwähnt hatte, sollte man ein Blog Thema finden, dass sich nur um ein Thema dreht und nicht alle möglichen Trendthemen aufgreift. Ich habe Blogaufbau.de ebenfalls zu einem ganz konkreten Thema gestartet, bin diesem bis heute treu geblieben und mittlerweile gehört Blogaufbau.de zu einem der führenden Blogs, wenn es um das Blog erstellen geht.

Eure Erfahrungen mit dem Blog Thema

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Wahl des Blog Themas gemacht? Konntet ihr ein passendes Blog Thema finden, dass allen beschriebenen Tipps erfüllt hat? Eure Meinung ist gefragt!

So geht es weiter

Im nächsten Teil der Anleitung zum Blog erstellen kläre ich, was man beim Blog Hosting seines neuen Blogs beachten sollte, gehe auf typische Fehler und Probleme ein und gebe Tipps, um diese zu vermeiden. Hier geht es zum nächsten Artikel: Was sollte man beim Blog Hosting beachten?

11 Kommentare… add one
  • Larissa 28. Dezember 2015, 1:28

    Es war richtig interessant und ich denke ich kriege es jetzt besser hin. Vielen dank 🙂

  • Sabine 1. September 2016, 2:25

    Danke, dass Du Dir diese Mühe machst und aus dem Nähkästchen plauderst.
    Ich habe halt das Problem, dass ich ständig eine neue Sau durch`s Dorf treibe und mir ein Festlegen auf ein bestimmtes Thema sehr schwer fällt, aber das bekomme ich hoffentlich in den Griff. Dein Blog ist sehr interessant und macht …ja, irgendwie auch Mut. 🙂

  • Valerie 2. Oktober 2016, 17:10

    Mir geht es ähnlich. Ich habe sehr motiviert die Entscheidung getroffen, ein Blog zu erstellen. Ich hatte auch schon eine Themen-Idee und habe mich darüber auch mit Freunden unterhalten. Ich habe recherchiert und dachte ich hätte eine Nische gefunden. Das Problem ist, das Thema über das ich schreiben möchte, habe ich nicht gelernt. Ich bin mitten im Studium dazu und kann im Prinzip noch nichts. Aus diesem Grund habe ich mich dann dagegen entschieden und werden jetzt wohl nach dem Motto „Schuster bleib bei deinen Leisten“ vorgehen. Obwohl ein Branchenwechsel bevorsteht, werde ich wohl über meine bisherige Branche bloggen und darin sind einige andere Themen die mich interessieren enthalten. Der Tipp mit google Trends hat mir sehr weitergeholfen. Vielen Dank und Grüsse

    • Anke 24. Januar 2017, 18:30

      Danke für die vielen Tipps und Ratschläge! Bevor ich sie gelesen habe, wußte ich nicht, wie ich am besten anfange bzw. mit welchem Themengebiet. Aber ich denke, mein erster Blog wird wohl über eine Urlaubsreise gehen. Nach 14 Tagen und jeden Tag ein anderes Ziel, sollte man genügend Stoff haben. Natürlich sortiere ich vorher meine Gedanken, nehme meine stichpunktartigen Reisenotizen und Fotos zur Hilfe. Na mal schauen…

  • Dri-Fit 7. Februar 2017, 19:21

    Hi Moritz,
    der Artikel hat mich echt weitergebracht, aber auch einige Fragen aufgeworfen. Wo wäre denn die Grenze bei den Suchergebnissen? Wären 28.000.000 Treffer schon zu viel?

    Danke schon mal im Voraus und für die tolle Hilfe, die du hier leistes:)

    • Moritz Bauer 12. Februar 2017, 0:15

      Es ist nie zu viel. Du brauchst einen starken USP, dann kannst du dich in jedem Markt abheben und darin erfolgreich werden.

  • Monika 28. Februar 2017, 18:59

    Sorry,
    was nicht ankommt, ist die
    Bestätigungsmail für die Installation des
    Starterkits.
    Schickst Du das bitte noch einmal?
    Herzlichen Dank für die grosse Mühe, die Du Dir machst.
    Monika

    • Moritz Bauer 2. März 2017, 15:30

      Hallo Monika. In meinem System steht dran, dass du dich erfolgreich angemeldet hast und beide E-Mails mit dem StarterKit bekommen hast. Schau mal in deinen SPAM-Ordner rein, vielleicht ist die Nachricht dort hineingerutscht. LG, Moritz

  • Sven 9. Juli 2017, 8:31

    Vielen Dank für deine Tipps. Es ist wirklich nicht leicht in der heutigen Zeit ein Thema zu finden, das nicht schon tausende andere betextet haben. Aber wie du schon selber schreibst, ist es mit der richtigen Vorgehensweise nicht mehr soooo schwer, die Menschen auf den eignen Blog zu bekommen. Keywordrecherche und Durchhaltevermögen sind das A und O. Ich blogge jetzt selber erst seit zwei Monaten und bin mit einem Thema schon durch Wege, die du auch beschreibst bei Google auf Platz 26 gelandet. Es ist also möglich auch ohne sehr viel Wissen was zu reißen. Nur Geld kann ich mit meinem Blog irgendwie nicht wirklich verdienen… Hättest du da noch irgendwelche Tipps, mit denen ich das Ganze so richtig zum Laufen bekomme?
    LG

    • Moritz Bauer 27. Juli 2017, 10:34

      Hi Sven, ich empfehle dir meinen Blogaufbau Masterkurs. Da zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du deinen Blog in ein Business verwandelst, welches dir jeden Tag Einnahmen generiert. Schau dir den Kurs hier an.

Hinterlasse einen Kommentar