≡ Menü

WordPress Login: So findet man wp-login.php

Wordpress Login: So findet man wp-login.php

Erreicht man den WordPress Login nicht mehr per Link auf den eigenen Blog, finden man diesen über wp-login.php. Wie ihr den Login Bereich für eure WordPress Seite auch ohne Link erreicht, zeige ich euch in diesem Beitrag.

WordPress Login: So findet man wp-login.php

Hat man seinen WordPress Blog frisch installiert, wird standardmäßig das Widget „Meta“ in der Sidebar eingeblendet, über das man sich in den Admin Bereich einloggen kann. Wurde dieses Widget jedoch irgendwann entfernt, erreicht man das WordPress Dashboard nur noch direkt über die URL. Hierzu geht man wie Folgt vor:

  1. URL des Blogs eintragen
    Im ersten Schritt tragt ihr die URL eures Blogs (z.B. „http://www.mein-blog.de/“) in die Adresszeile des Browsers ein. Allerdings solltet ihr eure Seite jetzt nicht wie gewohnt aufrufen, da noch zwei weitere Schritte folgen.

  2. Verzeichnis des Blogs auswählen
    Jetzt ergänzt ihr hinter der Domain das Verzeichnis, in das WordPress installiert wurde. Standardmäßig heißt das Verzeichnis „wordpress“. In unserem Beispiel wäre die URL somit „http://www.mein-blog.de/wordpress/“. Diesen Schritt könnt ihr übrigens überspringen, wenn ihr WordPress direkt in das Hauptverzeichnis des Webpack / Server installiert habt.

  3. URL mit wp-login.php ergänzen
    Im letzten Schritt ergänzt ihr die URL mit dem Dateinamen „wp-login.php“. Die URL von unserem Beispiel Blog sieht dann wie folgt aus: „http://www.mein-blog.de/wordpress/wp-login.php“ bzw. „http://www.mein-blog.de/wp-login.php“. Nach einem Klick auf „Enter“, solltet ihr den Admin Bereich eures Blogs sehen und könnt euch wie gewohnt anmelden.

1 Kommentar… add one
  • Tobi 15. Dezember 2016, 23:39

    Gerade für Anfänger eine der ersten Herausforderungen. Meta-Einträge des Themes entfernt und auf einmal die Frage: „wie loggt man sich ein???“
    Da hilft einem die wp-login.php weiter…

    Kurz und knackig, aber alles dabei, was da hingehört.

Hinterlasse einen Kommentar