≡ Menü

Was sind WordPress Themes?

Was sind WordPress Themes?

Nachdem ich im vorherigen Artikel die Frage Was ist WordPress? beantwortet habe, gehe ich in diesem Teil der WordPress Artikelserie der Frage nach, was WordPress Themes sind, wozu man diese benötigt, wie man diese installiert und wo es sowohl kostenlose als auch Premium Themes gibt. Ich beantworte somit gleich mehrere Fragen rund um WordPress Themes.

Was sind WordPress Themes?

Bevor ich zur eigentlichen Frage komme was WordPress Themes sind, möchte ich kurz darauf eingehen wie WordPress funktioniert. Dies ist notwendig um zu verstehen, welchen Platz WordPress Themes im großen Ganzen einnehmen.

WordPress ist ein sogenanntes Content Management System. Dabei handelt es sich um eine datenbankbasierte Software, bei der alle Inhalte wie Beiträge, Artikel und Kommentare in einer Datenbank gespeichert werden. Auch werden alle hochgeladenen Medien wie Fotos, Bilder und Videos auf dem Webhosting abgelegt und sind somit klar vom Design getrennt.

WordPress Themes können somit jederzeit geändert und bearbeitet werden, ohne dass dabei die Inhalte verändert werden müssen.

Was sind denn nun WordPress Themes?

Um es so einfach wie möglich auszudrücken: Ein WordPress Theme ist eine Sammlung von Dateien und Grafiken, mit denen man die Optik der WordPress Website verändern und an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Oft werden WordPress Themes auch als „Template“ bezeichnet, was so viel wie Vorlage heißt.

Woher bekommt man WordPress Themes?

Es gibt mehrere Wege, um an ein neues Theme für die eigene WordPress Website oder eigenen Blog zu gelangen. Im offiziellen WordPress Theme Verzeichnis stehen tausende von Themes kostenlos zum Download bereit. Zudem können sogenannte Premium Themes von Theme Entwicklern erworben werden, die meist leistungs- und anpassungsfähiger sind als kostenlose Themes.

Populäre Anbieter von Premium Themes sind unter anderem:

  • ThemeForest – Einer, wenn nicht der populärste Anbieter von Premium Themes. Auf dem Marktplatz sind derzeit fast 20.000 Themes erhältlich.

  • Mojo Themes – Ebenfalls ein sehr bekannter Anbieter von Premium Themes ist der Marktplatz Mojo Themes. Auch dort sind tausende Themes erhältlich.

  • DIYthemes – Die Themes von DIYthemes gehören mit zu den leistungsfähigsten Themes und sind sehr leicht an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

  • StudioPress – Die Themes von StudioPress eignen sich vor allem dann, wenn mit WordPress ein klassischer Blog betrieben werden soll.

  • Elmastudio – Die beiden Theme Entwickler Ellen Bauer und Manuel Esposito haben sich auf die Entwicklung von minimalistischen Themes spezialisiert, die besonders im deutschen Raum sehr beliebt sind.

Wer sich ein wenig mit Programmierung auskennt oder Lust hat sich damit zu beschäftigen, der kann mit ein wenig Einarbeitung jedes WordPress Theme an seine eigenen Bedürfnisse anpassen und das Design verändern. WordPress verwendet hierzu ein eigenes System, wodurch man keine detaillierten PHP-Kenntnisse benötigt. Grundkenntnisse in PHP, CSS und Javascript sind allerdings von Vorteil.

Für all diejenigen, die ihr WordPress Theme optisch verändern oder von Grund auf neu erstellen möchten, gibt es in der offiziellen WordPress Dokumentation ausführliche Informationen für Theme Entwickler. Zudem steht auch das Design Forum von WordPress mit Rat und Tat zur Seite, wenn man einmal nicht weiter weiß. Zahlreiche Websites und Blogs beschäftigen sich zudem mit der Entwicklung von WordPress Themes und teilen kostenlos ihr Wissen.

Lesenswerte Blogs rund um das Thema WordPress Theme Entwicklung sind unter anderem:

  • Elmastudio – Die beiden Theme Entwickler Ellen Bauer und Manuel Esposito haben sich nicht nur auf die Entwicklung von minimalistischen Themes spezialisiert, sondern teilen ihr Wissen auch im eigenen Elmastudio Blog.

Wie installiere ich ein WordPress Theme?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um ein WordPress Theme zu installieren.

Handelt es sich um ein kostenloses Theme aus dem offiziellen WordPress Theme Verzeichnis, lässt sich dieses entweder über das WordPress Dashboard unter dem Menüpunkt Design > Themes > installieren hinzufügen oder man lädt das Theme mit einem FTP Programm auf den Server und aktiviert dieses.

Wurde das Theme bei einem Anbieter von Premium Themes gekauft, so kann dieses nach dem Download ausschließlich mit einem FTP Programm wie FileZilla auf den Server hochgeladen und aktiviert werden.

Lesenswerte Bücher zu WordPress

An dieser Stelle möchte ich euch einige sehr lesenswerte Bücher und eBooks zum Thema WordPress empfehlen. Viele dieser Bücher enthalten detaillierte Informationen zu der Verwendung oder der Entwicklung von WordPress Themes.

  • WordPress 4: Das umfassende Handbuch – In diesem Buch findet ihr eine praktische Sammlung von WordPress Tipps sowie beantwortung der häufigsten Frage zu WordPress.

  • WordPress Praxishandbuch: Profiwissen für die Praxis – Dieses Buch gibt euch Antworten auf Fragen, die im Alltag bei der Nutzung von WordPress auftreten.

  • WordPress für Dummies – Dieses Buch führt euch Schritt für Schritt zum eigenen Blog mit WordPress. Angefangen bei der Installation über den ersten Blog Beitrag bis hin zur individuellen Gestaltung mit Themes.

  • Praxiswissen WordPress 4 – Tim Schürmann zeigt euch in diesem Buch die gesamte Leistungsvielfalt von WordPress 4. Dabei behandelt er praxisnah das komplette Themenspektrum von WordPress und zeigt anhand Beispielen den Aufbau und die Pflege einer WordPress Website.

  • WordPress 4: 11 Stunden WordPress Praxis – Birgit Olzem und René Reimann zeigen in über 11 Stunden Video Tutorials, wie man eine eigene WordPress Website erstellt.

Weitere Fragen zum Thema WordPress

Neben der Frage was WordPress Themes sind, gibt es natürlich noch viele weitere Fragen zu WordPress. Mehr dazu findet ihr in der WordPress Artikelserie. Im nächsten Teil gebe ich die Antwort auf die Frage, was WordPress Plugins sind. Hier geht es zum Artikel: Was sind WordPress Plugins?

0 Kommentare… add one

Hinterlasse einen Kommentar