≡ Menü

Soziale Netzwerke für mehr Backlinks

Soziale Netzwerke für mehr Backlinks

Nachdem ich im vorherigen Backlink Tipp gezeigt habe, wie man Blogparaden für den Backlinkaufbau nutzt, geht es in diesem Teil der Backlink Tipps Artikelserie um den Backlinkaufbau durch soziale Netzwerke. Zudem gebe ich einige Strategie Tipps, wie man die Netzwerke nutzen sollte.

Soziale Netzwerke für mehr Backlinks

Um mit seinem Blog möglichst erfolgreich zu werden, sollte man alle Möglichkeiten nutzen, um potentielle Leser auf sich und seine veröffentlichten Artikel aufmerksam zu machen. Soziale Netzwerke eignen sich dabei hervorragend und bringen dem eigenen Blog auch noch einige Backlinks.

An dieser Stelle verzichte ich darauf euch zu erzählen, was Facebook, Twitter oder Google Plus ist. Wer es dennoch wissen möchte, der soll einfach ein Kommentar hinterlassen 😉 Ebenfalls nicht neu ist, dass soziale Netzwerke das Internet revolutioniert haben. Nur wie nutzt man die sozialen Netzwerke für den eigenen Backlinkaufbau?

Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

Wie nutzt man soziale Netzwerke für den Backlinkaufbau?

Im Grunde gibt es 2 Möglichkeiten, um die sozialen Netzwerke für den Backlinkaufbau zu nutzen.

Zum einen meldet man sich und seinen Blog bei den großen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google Plus an. Erstellt man sich dort ein Profil, ist es in der Regel möglich, seine Website bzw. seinen Blog zu verlinken. Zwar weiß Google mittlerweile, dass in sozialen Netzwerken Backlinks gesetzt werden, schaden kann dies allerdings nicht.

Zum anderen erhält jeder neu veröffentlichte und geteilte Beitrag einen Backlink. Dieser wird zwar ebenfalls von Google nicht so stark gewertet, jedoch kann dies auch nicht schaden.

Strategie Tipps für soziale Netzwerke

Als Blogger sollte man einige Dinge beachten, wenn man soziale Netzwerke nutzen möchte, um Backlinks für den eigenen Blog aufzubauen:

  • Den eigenen Blog sozialer machen
    Die Teilen Buttons der großen sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google plus sollte in keinem Blog fehlen. Mit Hilfe der Buttons kann man ganz einfach die eigenen Blog Leser dazu bringen, bei der Verbreitung der Artikel mitzuwirken, was wiederum zu mehr Backlinks führen wird. Natürlich gibt es hierfür jede Menge kostenlose und kostenpflichtige Plugins. Ich nutze hier auf Blogaufbau.de übrigens das Plugin Ultimate Social Deux in einer etwas abgewandelten Form.

  • Kommunikation mit anderen Nutzern
    Soziale Netzwerke leben von der Kommunikation. Deshalb sollte man nicht einfach seine neuesten Artikel teilen, sondern auch Kontakt zu anderen Nutzern knüpfen. Gerade der Kontakt zu anderen Nutzern des sozialen Netzwerks ist oftmals notwendig, um überhaupt eine ordentliche Reichweite aufbauen zu können.

  • Mehrwert für andere Nutzer
    Wer nur die eigenen Artikel veröffentlicht und sonst nichts teilt oder kommentiert, der wird in der Regel ignoriert. Deshalb sollte man immer auch die Beiträge anderer Nutzer des Netzwerks weiterempfehlen und kommentieren.

Mein Fazit zum Backlink Tipp

Soziale Netzwerke sind ein unverzichtbares Marketing Instrument, das man als Blogger unbedingt nutzen sollte. Ist man dort aktiv unterwegs, teilt seine Artikel und agiert mit anderen Nutzern, profitiert der eigene Blog in kurzer Zeit von vielen Backlinks.

Eure Erfahrung zum Backlink Tipp

Bei welchen sozialen Netzwerken seit ihr mit eurem Blog vertreten? Eure Meinung ist gefragt!

Weitere Backlink Tipps zum Backlinkaufbau

Neben sozialen Netzwerken gibt es natürlich noch weitere Backlink Tipps zum kostenlosen Backlinkaufbau. Mehr dazu findet ihr in der Artikelserie: Meine Backlink Tipps zum Backlinkaufbau

So geht es weiter

Im kommenden Backlink Tipp geht es um den Backlinkaufbau durch die aktive Nutzung von themenrelevanten Foren. Ich gebe einige Tipps und kläre aber auch, was man in Foren besser nicht machen sollte. Hier geht es zum Artikel: Foren für mehr Backlinks

1 Kommentar… add one
  • Carsten Rusch 18. Mai 2015, 23:39

    Tolle Tipps die ich auch für meinen eigenen Blog nutzen kann. Ich speichere mir diese Seite auf jeden Fall ab. Vielen Dank für die nützlichen Infos!

Hinterlasse einen Kommentar