≡ Menü

Richtig bloggen: Diese Fehler sollte man vermeiden

Richtig bloggen: Diese Fehler sollte man vermeiden

Richtig bloggen will gelernt sein. Ein eigener Blog ist zwar schnell erstellt und auch die ersten Artikel sind innerhalb von Minuten veröffentlicht, kommt der eigene Blog aber nicht in fahrt, liegt das meist an ein und denselben Fehlern. Für einen Blog Einsteiger gibt es eine ganze Reihe von Dingen, die man beim Blog erstellen und bloggen beachten sollte. Deshalb zeige ich euch in diesem Artikel, was das richtige bloggen ausmacht und welche Fehler man vermeiden sollte.

Richtig bloggen: Diese Fehler sollte man vermeiden

Wie schon eingangs beschrieben, ist ein eigener Blog schnell erstellt und auch die ersten Artikel kann jeder innerhalb weniger Minuten veröffentlichen. Kann der eigene Blog auch nach Wochen keine steigenden Besucherzahlen verzeichnen, liegt das sehr wahrscheinlich an einem der Fehler, die ich euch im Folgenden vorstelle. Natürlich auch mit einem passenden Lösungsansatz. 😉

  1. Zu viel Planung
    Ein Großteil der Blogger hat bereits bei der Planung bzw. dem Blog Start so seine Schwierigkeiten. Zum richtigen bloggen gehört auch, nach etwas Planung zu starten. Viele Blogger planen wochenlang, ohne auch nur eine einzige Zeile veröffentlicht zu haben. Learning by Doing ist das Zauberwort.

  2. Keine Ziele
    Als Blogger sollte man ein oder mehrere Ziele vor Augen haben und diese konsequent verfolgen. Möchte man mit seinem Blog Geld verdienen oder seine E-Mail Liste erweitern? Möchte man seinen Lesern einfach etwas mitteilen oder diesen bei Problemen helfen? Alle diese Punkte sorgen letztendlich für eine andere Ausrichtung des Blogs.

  3. Wer sind eure Leser?
    Zum richtigen bloggen gehört auch, sich dedanken zu den eigenen Lesern zu machen. Hierzu zählt beispielsweise, ob ihr eure Leser duzt, siezt oder eine ganze Gruppe von Lesern mit „ihr“ ansprecht. All das ist kein Zufall und gehört definitiv zum richtig bloggen dazu.

  4. Ungeduld
    Die meisten Blogger geben auf, wenn sich ihre Ziele nur schleppend erfüllen und beispielsweise nur wenige Besucher auf den Blog kommen. Wer richtig bloggen möchte sollte deshalb Geduld beweisen und eher in Wochen als in Tagen denken.

  5. Falsches Hosting
    Auch das gehört zum richtig bloggen: Das Hosting. Wer sich für ein schlechtes Hosting entscheidet und sich den Server mit tausenden Bloggern teilt, der riskiert einen langsamen Blog oder im schlimmsten Fall regelmäßige Ausfälle. Stattdessen sollte man ein paar Euro monatlich investieren und seinen Blog beispielsweise bei webgo.de hosten.

  6. Design des Blogs
    Zum richtig bloggen gehört auch das Blog Design. Eure Leser sollten sich schnell zurechtfinden und das finden, wonach sie gesucht haben. Die Basis hierfür ist ein aktuelles Design und moderne Technik. Eine große Auswahl an Blog Designs und Themes findet ihr beispielsweise auf Themeforest.

  7. Langweilige Überschriften
    Überschriften sind für den Erfolg eures Blogs das A und O. Zum richtigen bloggen gehören deshalb spannende Überschriften, die bei euren potentiellen Blog Lesern neugier wecken. Nicht vergessen sollte man an dieser Stelle auch die Überschriften innerhalb der Artikel.

  8. Zu lange Textabsätze
    Ein klassischer Anfängerfehler beim bloggen sind zu lange Textabsätze. Damit ihr euren Blog Besuchern das lesen der Texte so angenehm wie möglich macht, sollte ein Textabsatz aus maximal 3 Sätzen bestehen. Das sorgt nicht nur optisch für eine aufgeräumte Optik, sondern erleichtert das Lesen auch ungemein.

  9. Keine Suchmaschinenoptimierung
    Die besten Blog Inhalte werden euch nichts nutzen, wenn diese nicht gefunden und gelesen werden. Richtig bloggen heißt auch, den Blog für Suchmaschinen wie Google zu optimieren, um so besser gefunden zu werden. Ein klassischer Fehler, der von vielen Blog Einsteigern gemacht wird.

  10. Ihr lest nicht Blogaufbau.de
    Ok, der musste sein. 😉 Dahinter steckt jedoch ein wichtiger Tipp: Wer richtig bloggen möchte, der sollte regelmäßig auf anderen Blogs unterwegs sein, Artikel lesen und sich mit den zahlreichen anderen Bloggern vernetzen. So wird der eigene Blog erfolgreich.

Mein bisherigen Erfahrungen

Meine bisherigen Erfahrungen zu diesem Thema sind eher ein Geständnis. Bis Blogaufbau.de zu dem Blog wurde, der er heute ist, habe ich sämtliche der genannten Fehler gemacht. Richtig bloggen heißt eben auch, Fehler zu machen und aus diesen zu lernen.

Eure Erfahrungen

Welche Fehler sollte man noch vermeiden, wenn man richtig bloggen möchte? Eure Meinung ist gefragt!

2 Kommentare… add one
  • Ronny 14. September 2015, 9:19

    Ich denke das Hauptproblem der Blogger ist, dass sie nicht den Content produzieren, der für die Leser interessant ist. Mit Content meine ich aber eben auch z.B. Videos, Grafiken usw. – aber auch natürlich wie Du oben schreibst mit den Absätzen. Es ist denke ich extrem schwierig einen Besucher direkt so zu fesseln, dass er sich die Mühe macht auch mal längere Artikel zu lesen – funktioniert eben nur wenn diese extrem interessant sind oder man sich eine gewissen Reputation aufgebaut hat.

  • Brigitte 16. April 2016, 11:05

    Hallo,
    ich bin gerade über den Artikel gestolpert und finde insbesondere Punkt 1 der Liste SUPER! Etwas ähnliches habe ich in einem meiner Beiträge im Blog auch geschrieben; denn auch ich finde: Planung ist gut – aber bitte nicht übertreiben.

    Ein Blog lebt ja ohnehin von Dynamik – und Papier ist ohnehin geduldig 😉

    Viele Grüße

Hinterlasse einen Kommentar