≡ Menü

Meine Tipps für den erfolgreichen Blog Start

Meine Tipps für den erfolgreichen Blog Start

Der große Tag. Nachdem wir im vorherigen Artikel geklärt haben, warum man seine Blog Inhalte planen sollte, geht es in diesem Artikel um den eigentlichen Blog Start. Ich zeige was man in dieser Zeit machen sollte um bestmöglich zu starten und gebe Tipps, um mögliche Fehler und Probleme während der Anfangsphase zu vermeiden. Dieser Artikel ist übrigens Teil der Blog erstellen Artikelserie.

Meine Tipps für den erfolgreichen Blog Start

Nachdem wir in den vorherigen Artikeln unseren neuen Blog umfangreich Vorbereitet haben, steht dieser nun in den Startlöchern und es kann losgehen. Gerade der Blog Start ist allerdings eine sehr wichtige Phase und sollte nicht einfach so nebenbei ablaufen.

Ich diesem Artikel gebe ich wie gesagt Tipps für die letzten Vorbereitungen auf den eigentlichen Blog Start und zeige, wie man den offiziellen Start eines Blogs möglichst erfolgreich durchführen kann.

Der eigentliche Blog Start

Die Vorbereitungen zum Blog erstellen haben recht viel Zeit in Anspruch genommen. Neben den technischen Grundlagen haben wir in den vergangenen Wochen das Blog Layout thematisiert und natürlich auch die ersten Inhalte besprochen.

Nun ist der Tag gekommen, an dem man offiziell mit dem eigenen Blog startet. Ob man diesen vorher öffentlich nicht zugänglich gemacht hat oder ob dieser eigentlich schon erreichbar war, spielt dabei keine große Rolle. Da wir den Blog bisher nirgends verlinkt haben, ist es recht unwahrscheinlich, dass bereits viele Besucher den neuen Blog gefunden haben.

Dennoch kommt nun eine sehr wichtige Phase. Der Start eines neuen Blogs ist sicherlich nicht allein entscheidend für die erfolgreiche Zukunft eines Blogs, aber man kann mit einem guten Blog Start für einen erfolgreichen Start sorgen, der wichtige Backlinks und viele Besucher bringt.

Leider schenken die wenigsten Blogger dem Start große Aufmerksamkeit und so starten diese im Dunkeln ihren neuen Blog. Das bedeutet, dass sie einfach so vor sich hin bloggen und kein Highlight aus dem Start machen. Das hat einige Nachteile.

Zum einen verschenkt man damit viel Potential und die Möglichkeit, gleich zu Beginn viele neue Kontakte zu knüpfen und Backlinks einzusammeln. Zum anderen ist es auch für den Blogger selbst eine große Motivation, wenn nach den viele Wochen der Vorbereitung so ein Meilenstein aktiv genutzt wird.

Der erste Eindruck

Das bekannte Sprichwort „Der erste Eindruck zählt“ ist auch für den Blog Start von Bedeutung. Die Maßnahmen, die hier im Artikel beschrieben werden, funktionieren nur dann wirklich gut, wenn der Blog den ersten Besuchern auf Anhieb gefällt und nicht irgendein Aspekt abschreckend wirkt.

Deshalb gibt es als erstes ein paar Tipps für einen letzten Check des neuen Blogs, die man unbedingt durchgehen sollte. Wie gesagt, der erste Eindruck zählt und ist nur schwer wieder gut zu machen.

Der letzte Check und wichtige Blog Start Tipps

Bevor man seinen neuen Blog veröffentlicht, sollte man einen letzten Check durchführen. Dieser dient dazu, die wichtigsten Punkte nochmal durchzugehen, um zu vermeiden, dass die eigentlich positiv gestimmten Erstbesucher schnell wieder das Weite suchen und einen schlechten Eindruck vom mühevoll aufgebauten Blog bekommen.

So sollte man sicherstellen, dass die Technik funktioniert. Gibt es Fehlermeldungen, fehlerhafte Elemente oder ähnliches? Der Blog sollte problemlos laufen und technisch fehlerfrei sein.

Ebenso sollte das Layout nicht nur gut aussehen und die Grundaussage des Blogs widerspiegeln, sondern auch technisch problemlos funktionieren. Dabei sollte man den Blog nicht nur in einem Browser testen, sondern ebenfalls in anderen Browsern und wenn möglich auf anderen Geräten wie Smartphone oder Tablet PC.

Zudem sollte man sich mal vom eigenen Blog abmelden und den Blog als normaler, nicht angemeldeter Leser testen. Manchmal gibt es Unterschiede in der Darstellung, die man vor dem Blog Start noch beheben sollte.

Auch sollte man mit den Augen eines neuen Besuchers die Navigation des eigenen Blogs testen. Finden neuen Besucher die wichtigsten Inhalte zum Blog Start? Wie sieht es mit den RSS- und Social Web Buttons aus?

Ein häufiges Problem bei neuen Blogs sind die Kontaktformulare. Funktionieren diese für nicht angemeldete Besucher in den verschiedenen Browsern? Das gleich gilt für die Kommentarfunktion, die natürlich noch wichtiger ist und absolut fehlerfrei funktionieren sollte.

Oft vernachlässigt, sollte man auch die notwendigen rechtlichen Aspekte (Kennzeichnung von Werbung, vollständiges Impressum, Datenschutzerklärung) integriert haben, bevor der Blog offiziell startet.

Und zu guter Letzt gilt es natürlich den Content für den Blog Start fertig zu haben. Wichtig ist, abgesehen vom eigentlichen Inhalt, dass Rechtschreibung und Grammatik nahezu perfekt sind. Schließlich will man nicht den ersten Eindruck hinterlassen, dass man der deutschen Sprache nicht mächtig ist.

Der erste Eindruck des Blogs wird leider von vielen Besuchern nur oberflächlich gesehen. Bis ein neuer Besucher merkt, dass die Inhalte eines Blogs informativ sind, kann dieser von den ersten negativen Eindrücken schon abgeschreckt worden sein und gar nicht erst weiterlesen.

Den Blog Start highlighten

Wie schon beschrieben, sollte der Start eines neuen Blogs nicht still und heimlich erfolgen, sondern gehighlightet werden. Man sollte so viel Aufmerksamkeit wie möglich bekommen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, um das zu erreichen.

Aus inhaltlichen Gesichtspunkten sollte man definitiv seine besten Artikel zum Blog Start veröffentlichen. Davor schrecken viele Blogger zurück, da sie tolle, ausführliche und hochwertige Artikel erst dann veröffentlichen wollen, wenn genügend Leser vorhanden sind. Das ist in meinen Augen ein Fehler.

Durch die Vermarktung zum Blog Start kommen verhältnismäßig viele Leser auf den neuen Blog und davon möchte man natürlich so viele wie möglich zu Stammlesern machen bzw. diese dazu bringen, den eigenen Blog zu verlinken oder in Social Networks zu vermarkten.

Deshalb sollte man seine besten Artikel gleich zum Start veröffentlichen oder mit einer attraktiven Artikelserie beginnen. Der Vorteil einer Artikelserie liegt zudem darin, dass man weitere Teile in kürzester Zeit nachschieben kann und interessiere Leser damit gleich einen Grund haben zurück zu kommen.

Ebenfalls funktionieren kostenlose Downloads um seine ersten Leser zu begeistern. Ein kleines eBook, eine kostenlose Grafik oder etwas anderes, was natürlich inhaltlich zum Blog passt, sollte angeboten werden.

Generell sollte man bereits zum Blog Start ganz besondere Inhalte anbieten. Etwas, das einen von anderen Blogs zum selben Thema unterscheidet. So habe ich beispielsweise gleich zu Beginn meines Blogs eine detaillierte Anleitung zum Performance Plugin W3 Total Cache veröffentlicht und einen kostenlosen Download der Einstellungen angehängt. Der Artikel kam bei den ersten Besuchern sehr gut an und gehört mittlerweile zu den beliebtesten.

Ein Gewinnspiel kann ebenfalls sehr gut funktionieren, wenn man etwas verlost, was die eigene Zielgruppe wirklich interessiert. Gewinnspiele lassen sich zudem sehr gut im Social Web vermarkten.

Generell sollte man sich für die ersten Wochen des Blog Starts einen Plan zurecht legen und die großen Geschütze auffahren. Und auch in den Monaten nach dem Blog Start sollte man weiter hochwertige Inhalte veröffentlichen und die eine oder andere besondere Idee verwirklichen. Wenn nach einem gelungenen Start nichts mehr kommt, wäre das ebenso nachteilig.

Dieser Plan ist dann übrigens auch für die Vermarktung wichtig, da man ohne aktive Vermarktung kaum einen wirklich großen Knall erreichen wird und letztendlich doch im stillen startet.

Meine bisherigen Erfahrungen

Bisher habe ich meinen Blog Start immer über die Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter und Google Plus beworben und der Blog Technik den Großteil meiner Zeit gewidmet, da für mich ein gut funktionierender Blog das A und O ist.

Eure Erfahrungen

Wie war euer Blog Start? Habt ihr euren Blog Besuchern spezielle Aktionen wie ein kostenloses eBook angeboten oder seid ihr still und heimlich gestartet? Eure Meinung ist gefragt!

So geht es weiter

Im nächsten Teil der Artikelserie geht es um die ersten Blog Besucher. Viele Blogger verlieren schnell die Lust am schreiben, wenn sich zu Beginn nur wenige Leser auf den eigenen Blog verirren. Im kommenden Artikel gebe ich deshalb Tipps und zeige, wie man schnell an die ersten Blog Leser kommt. Hier geht es zum nächsten Artikel: Tipps um mehr Blog Besucher zu bekommen

3 Kommentare… add one
  • Rau 16. Juni 2016, 16:33

    Vielen Dank für so ein interessantes Thema!!!

  • Marco 1. September 2016, 12:28

    Besten Dank für die detaillierten und hilfreichen Tipps in diesem Blog. Ich möchte selbst einen eigenen Blog starten und gerne Google Analytics einbinden. Derzeit befindet sich der Blog im Maintenance-Modus. Zu welchem Zeitpunkt sollte man mit der Einbindung starten? Geht das erst, wenn der Blog vollständig verfügbar ist oder kann man die Anmeldung und Einrichtung, den Vertrag mit Google und was sonst noch so nötig ist vorher während des Maintenance-Modus schon erledigen? Wenn möglich möchte ich gerne nämlich schon die Daten zum Blogstart erfasst haben. Schöne Grüße Marco

    • André Schneider 14. September 2016, 18:17

      Deinen Blog kannst du schon jetzt mit Google Analytics verknüpfen – da gibt es nichts weiter zu beachten.

Hinterlasse einen Kommentar