≡ Menü

Kann man in WordPress Affiliate Links maskieren?

Kann man in WordPress Affiliate Links maskieren?

Ihr wollt in eurem WordPress Blog Affiliate Links maskieren oder wisst nicht so genau, was genau damit gemeint ist? In diesem Artikel kläre ich, was es mit dem Affiliate Links maskieren auf sich hat und warum man seine Affiliate Links verstecken sollte. Dieser Artikel ist übrigens Teil der WordPress Artikelserie, in der ich die häufigsten Fragen rund um WordPress beantworte.

Kann man in WordPress Affiliate Links maskieren?

Viele Blogger möchten mit ihrem Blog Geld verdienen und die Affiliate Links der verwendeten Partnerprogramme maskieren.

Aber was genau ist mit dem Affiliate Link maskieren gemeint und hat es überhaupt Vorteile, wenn man seine Affiliate Links versteckt?

Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

Die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Affiliate Link maskieren findet ihr in diesem Artikel. Zudem zeige ich einige Möglichkeiten und WordPress Plugins, mit denen ihr die Affiliate Links ganz komfortabel maskieren könnt.

Warum sollte man seine Affiliate Links maskieren?

Es gibt viele Gründe, warum man als Blogger seine Affiliate Links maskieren sollte.

Zum einen sehen maskierte Affiliate Links einfach schöner aus. Zum anderen erkennen Blog Leser nicht mehr auf den ersten Blick, dass es sich bei dem maskierten Link um einen Affiliate Link handelt, über den der Blogger Einnahmen erzeilt, wenn dieser angeklickt wird.

Zudem empfiehlt auch Google die Maskierung bzw. Entwertung von Affiliate Links mit nofollow. Hält man sich als Blogger nicht daran, droht sogar ein Google Penalty und der eigene Blog wird abgestraft.

Wie kann man seine Affiliate Links maskieren?

Affiliate Marketing ist für Blogger eine wichtige Einnahmequelle. Möchte man seine Affiliate Links maskieren gibt es im offiziellen WordPress Plugin Verzeichnis einige WordPress Plugins, mit denen man seine Affiliate Links verstecken kann. Im Folgenden möchte ich euch einige Plugins vorstellen, mit denen ihr eure Affiliate Links maskieren und gleichzeitig verwalten könnt.

  • Affiliate Link Manager
    Wie der Name des Plugins schon vermuten lässt, kann man mit dem Affiliate Link Manager seine Affiliate Links verwalten. Das Plugin liefert zudem eine Übersicht der angeklickten Affiliate Links und ermöglicht die Maskierung.

  • AffiLinker Affiliate
    AffiLinker Affiliate ersetzt automatisch von euch festgelegte Keywörter gegen Affiliate Links und maskiert diese. Zudem lässt sich die Farbe der Affiliate Links im Plugin Dashboard festlegen, was besonders für unerfahrene Blog Einsteiger klasse ist.

  • Auto Affiliate Links
    Das Plugin Auto Affiliate Links ersetzt zuvor festgelegte Keywords automatisch gegen Affiliate Links und maskiert diese. Klasse ist, dass sich die Anzahl der Links in einem Artikel festlegen lässt, sodass es sich nicht bei jedem zweiten Wort um einen Affiliate Link handelt.

  • ClickMeter
    ClickMeter kürzt ganz einfach eure Affiliate Links, maskiert diese und bietet zudem eine Überwachung der Links in Echtzeit.

  • Easy Affiliate Links
    Easy Affiliate Links ist ein kompaktes Plugin, mit dem Affiliate Links maskiert werden können. Das Plugin bietet zudem eine einfache Verwaltung der Links und listet die monatlichen Klicks auf die Affiliate Links der Blog Besucher auf.

  • Links Auto Replacer
    Ein eher unbekanntes Plugin ist der Links Auto Replacer. Nachdem man ein Keyword eingetragen hat, ersetzt das Plugin das Wort automatisch gegen einen vorher festgelegten Affiliate Link und maskiert diesen.

  • Pretty Link Lite
    Pretty Link Lite gehört sicherlich zu einem der besten Plugins,mit denen sich Affiliate Links maskieren lassen. Die Links lassen sich über das Plugin Dashboard ganz einfach verwalten, mit nofollow entwerten und man bekommt angezeigt, wie oft ein bestimmter Link von den Blog Lesern angeklickt wurde.

  • ThirstyAffiliates
    Ein weiteres Plugin, mit dem sich Affiliate Links maskieren lassen, nennt sich ThirstyAffiliates. Wie auch bei Pretty Link lassen sich die Affiliate Links maskieren und mit nofollow entwerten. Zudem lassen sich bestimmte Keywörter im Artikel automatisch gegen Affiliate Links ersetzen.

  • WooCommerce Cloak Affiliate Links
    Betreibt man neben seinem WordPress Blog auch einen Shop mit WooCommerce, dann dürfte das Plugin WooCommerce Cloak Affiliate Links interessant sein. Die WordPress Erweiterung maskiert alle ausgehenden Link eines WooCommerce Shops und entwertet diese automatisch mit nofollow.

  • WP Wizard Cloak
    Auch WP Wizard Cloak kommt mit allen Eigenschaften, die man für das Affiliate Link maskieren benötigt. Das Plugin kürzt die Affiliate Links und lässt einen den Namen des Links frei wählen.

Wie ihr seht gibt es in WordPress einige Möglichkeiten und Plugins, mit denen man Affiliate Links maskieren kann. Ihr solltet euch allerdings genau überlegen, ob ihr die Affiliate Links für eure Blog Leser unkenntlich macht und diese eventuell verärgert oder einfach die Affiliate Links von Hand mit nofollow entwertet.

Weitere Fragen zum Thema WordPress

Neben der Frage ob man in WordPress Affiliate Links maskieren kann, gibt es natürlich noch viele weitere Fragen zu WordPress. Mehr dazu findet ihr in der Artikelserie: Häufig gestellte Fragen zu WordPress

2 Kommentare… add one
  • Nik Bender 1. Oktober 2015, 9:36

    Mir ist es oft lieber auf einige Zusatzfeatures zu verzichten und dafür ein Plugin weniger installieren zu müssen 😉
    Daher nutze ich die Link Maskierungsfunktion von SEO Ultimate

  • Alex K. 20. Januar 2017, 16:58

    Ich verwende Pretty-Link. Mittlerweile haben die Entwickler ein schönes Update gemacht und einige Verbesserungen getroffen. Scheint aber noch nicht alles perfekt zu funktionieren. Fast wöchentlich werden Updates eingespielt. Grüße.

Hinterlasse einen Kommentar