≡ Menü

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Nachdem ich im vorherigen Artikel die Frage Affiliate Links verstecken oder nicht? beantwortet habe, gehe ich in diesem Teil der Affiliate Marketing Artikelserie der Frage nach, wie Affiliate Marketing funktioniert, welche unterschiedlichen Provisionsmodelle es im Affiliate Marketing gibt und wie sich diese unterscheiden. Zudem kläre ich, welches Provisionsmodell für uns Blogger am geeignetsten ist.

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Im Affiliate Marketing gibt das Provisionsmodell darüber Auskunft, wann man als Affiliate eine Provision erhält. Im Folgenden liste ich die unterschiedlichen Provisionsmodelle auf und beschreibe diese kurz. Zudem kläre ich, welches Provisionsmodell für Blogger am geeignetsten ist.

  • Pay per Click
    Beim Pay per Click Provisionsmodell erhalten wir als Affiliates immer dann eine Provision, wenn ein Besucher unseres Blogs auf eine Werbeanzeige klickt. Die Abrechnung erfolgt somit pro Klick. Der mit Abstand populärste Pay per Click Anbieter ist Google mit dem AdSense Programm.

    Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

    In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

  • Pay per Lead
    Das Pay per Lead Provisionsmodell vergütet uns Affiliates immer dann, wenn ein Besucher auf die Werbeanzeige klickt und eine zuvor festgelegte Aktion, wie beispielsweise eine Kontaktaufnahme, ausführt. Im Gegensatz zum Pay per Click Verfahren wird somit nur qualitativ hochwertiger Traffic vergütet.

  • Pay per Sale
    Eine Pay per Sale Provision wird immer dann gezahlt, sobald der vermittelte Besucher auf eine Werbeanzeige geklickt hat und ein Produkt kauft. Die klassische Pay per Sale Vergütung erfolgt einmalig. Als Affiliates erhalten wir somit ein einziges mal eine Provision. Einige Partnerprogramm Anbieter gehen allerdings noch einen Schritt weiter und bieten ihren Affiliates eine sogenannte Lifetime Provision an. Wir Affiliates erhalten in einem solchen Fall auch bei zukünftigen Käufen des vermittelten Kunden eine Provision.

  • Pay per View
    Bei dem Pay per View Provisionsmodell werden wir Affiliates immer dann vergütet, wenn eine Werbeanzeige den Blogbesuchern angezeigt wird. Da sich dieses Provisionsmodell für die Partnerprogramm Betreiber allerdings nicht gerechnet hat, findet man diese Art der Vergütung so gut wie nicht mehr.

Welches Provisionsmodell ist für Blogger am geeignetsten?

Das ist natürlich eine gute Frage und hängt vom jeweiligen Blog und dessen Besuchern ab. Bei der Wahl des richtigen Provisionsmodells kommt es vor allem darauf an, wie gut man seine Blogbesucher kennt und wie stark einem diese vertrauen.

Ist der Blog noch relativ jung und hat mehr „Durchgangstraffic“, also Besucher, die sich vielleicht nur umschauen und dann schnell wieder verschwinden, eignet sich meiner bisherigen Erfahrung nach das Pay per Click Provisionsmodell am besten.

Hat der Blog jedoch schon einige Stammleser und regelmäßige Besucher, die dem Blogbetreiber vertrauen, dann kommen Empfehlungen sehr gut an und die Pay per Lead und Pay per Sale Modelle werden mehr Umsatz bringen.

Weitere Fragen zum Thema Affiliate Marketing

Neben der Frage wie Affiliate Marketing funktioniert, gibt es natürlich noch viele weitere Fragen zum Thema Affiliate Marketing. Mehr dazu findet ihr in der Artikelserie: Häufig gestellte Fragen zu Affiliate Marketing

So geht es weiter

Welche sind die besten Affiliate Programme? Die Antwort auf diese Frage gebe ich im nächsten Teil der WordPress Artikelserie. Hier geht es zum Artikel: Welche sind die besten Affiliate Programme?

5 Kommentare… add one
  • Anna Miszkiewicz 13. August 2015, 15:11

    Hey finde diese Artikel sehr interessant. Ich selbst fange gerade mit Affiliate Marketing an und habe dementsprechend noch viele Fragen und die ganze Themen hier muss ich immer wieder weiter vertiefen darum ist das tolle Hilfe. Mein erstes Projekt ist erst im Aufbau und noch weit erntfernt von Ersten Verdiensten aber lerning by doing… 🙂 Danke für die tollen Infos die man hier findet!! 🙂

  • Josef Tisch 16. März 2016, 10:29

    Ich habe auch vor kurzem das Interesse an Affiliate Marketing entdeckt und habe damit auch bereits erste Erfolge erzielt – ich denke, mit ordentlich Motivation kann man da auch was erreichen! 🙂

    LG Josef

  • John 13. April 2016, 21:50

    Wirklich eine nette Seite! Toller Ratgeber für alle, die gerade beginnen sich mit dem Thema Affiliate zu beschäftigen.

  • Jens 1. Juni 2016, 19:31

    Mit ordentlich Motivation, ordentlich Durchhaltevermögen und ordentlich Konsequenz kann man alles schaffen.

    Demzufolge natürlich auch langfristig. Den berühmten Knopf zum Geld drucken gibt’s leider nicht vor ein paar Monaten harter Arbeit, denke ich.

    Übrigens, super Artikel 😉

    Ganz freundliche Grüße
    Jens

  • Rico 13. Juli 2016, 22:36

    Ich würde noch empfehlen eine Opt-in Seite zu erstellen und die Email-Adressen der Leser einzusammeln. So kannst Du Besucher auf Knopfdruck generieren und gezeilte Produktempfehlungen per Mail an deine Interessenten schicken. Das Geld liegt in der Liste, oder genauer, in der Beziehung zu deinen Lesern.

Hinterlasse einen Kommentar

Nächster Artikel:

Vorheriger Artikel: