≡ Menü

Erfolgreich bloggen: Meine Tipps für Anfänger

Erfolgreich bloggen: Meine Tipps für Anfänger

In diesem Artikel habe ich für euch einige Tipps für Einsteiger zusammengetragen, die sich mit dem bloggen für Anfänger beschäftigen und mal hilfreich, nützlich oder einfach nur lesenswert sind.

Erfolgreich bloggen: Meine Tipps für Einsteiger

Im Folgenden habe ich für euch interessante Tipps aufgelistet, die sich mit dem bloggen für Anfänger beschäftigen.

  1. Findet ein bestimmtes Blog Thema
    Man sollte sich ein bestimmtes Blog Thema suchen und nicht über alle möglichen Themen berichten. Auf Blogaufbau.de geht es beispielsweise ausschließlich um das Blog erstellen und erfolgreiche bloggen.

    Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

    In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

  2. Wählt eine passendes Blog Design
    Gerade Blog Einsteiger greifen meist zum erstbesten Theme. Allerdings sollte man schauen, ob es nicht auch ein passendes Design für den eigenen Blog gibt. Auf ThemeForest finden Blogger zahlreiche Themes, die die Optik des eigenen Blogs verändern.

  3. Kommentiert viel in anderen Blogs
    Gerade in der Anfangszeit ist es sinnvoll, viel in anderen Blogs zu kommentieren und sich aktiv zu beteiligen. Das sorgt zum einen für einen aktiven Austausch mit anderen Bloggern, zum anderen macht man neue Leser auf den eigenen Blog aufmerksam.

  4. Verlinkt euch mit anderen Blogs
    Das Internet und auch Blogs leben von der Verlinkung. Wer erfolgreich bloggen möchte sollte auch andere Blogger und Blogs verlinken, wenn ein Artikel thematisch zum eigenen passt. Das macht auf einen aufmerksam und man wird auch häufiger verlinkt.

  5. Lesen, lesen, lesen
    Nur wer andere Blogs liest, erfährt auch was so in der eigenen Nische passiert und bleibt auf dem Laufenden. Zudem findet man neue Ideen für Blogartikel und verbessert den eigene Schreibstil.

  6. Nicht wegen dem Geld bloggen
    Viele Blog Anfänger erstellen einen Blog, um mit diesem Geld zu verdienen. Natürlich ist es möglich, mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen, jedoch dauert das eine ganze Weile. Stattdessen sollte man sich erste einmal auf einzigartige Blogbeiträge konzentrieren.

  7. Veröffentlicht einzigartige Inhalte
    Dieser Tipp taucht in fast jedem meiner Artikel auf und gerade Blog Anfänger wissen oft nicht, was guter oder einzigartiger Inhalt überhaupt ist. Mit einzigartigen Inhalten sind Inhalte gemeint, die so im Netz noch nicht zu finden sind. Kopiert also nicht einfach irgendwelche Texte, sondern recherchiert selbst und findet euren Schreibstil.

  8. Beweist Geduld beim bloggen
    Erfolg kommt nicht über Nacht. Gerade beim bloggen ist Geduld jedoch das A und O. Bis man ordentliche Besucherzahlen verzeichnen kann, dauert es je nach Thema Wochen oder sogar Monate.

  9. Tauscht euch mit anderen Bloggern aus
    Vermutlich kennt niemand eure Nische besser, als andere Blogger mit dem gleichen Thema. Versucht deshalb Kontakt zu diesen herzustellen und euch zu vernetzen.

  10. Setzt euch Ziele
    Bloggen ist auch eine Frage der Motivation. Anfangs erscheinen fast täglich neue Artikel auf dem Blog. Kommen jedoch kaum Besucher, lässt diese mit der Zeit nach und der Blog wird nicht selten wieder gelöscht. Als erfolgreicher Blogger sollte man sich deshalb eigene Ziele setzen und diese konsequent verfolgen. Das können beispielsweise 100 Besucher pro Monat sein, im nächsten Monat 10 Artikel zu veröffentlichen oder 100 Fans auf Facebook, Twitter und Google Plus zu gewinnen.

  11. Erfüllt die Erwartungen der Blog Leser
    Eure Leser besuchen euren Blog aus einem ganz bestimmten Grund. Macht euch deshalb Gedanken und versucht herauszufinden, warum diese auf euren Blog gekommen sind.

  12. Analysiert euren Blog
    Meist sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Dieses Sprichwort trifft auch beim bloggen zu. Der eigene Blog verrät euch beispielsweise, welche Artikel eure Leser bevorzugen, welche Beiträge am meisten gelesen werden oder was eure Leser einfach nicht interessant finden.

  13. Findet euren eigenen Schreibstil
    Der eigene Schreibstil ist das, was euren Blog einzigartig macht. Wer einen eigenen Schreibstil findet, kann Leser an sich binden und aus der Masse an zahlreichen Blogs herausstechen.

  14. Fehler vermeiden? So ein Quatsch!
    Als Blogeinsteiger kann man unmöglich alles wissen. Statt nach Perfektionismus zu streben und vor lauter Angst nichts zu unternehmen, sollte man einfach darauf los bloggen und experimentieren. Allerdings sollte man aus seinen Fehlern lernen und diese reduzieren.

  15. Nutzt soziale Netzwerke
    Über das Potential der sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Google Plus brauche ich hier nicht zu sprechen. Habt ihr einen neuen Artikel veröffentlicht, sollte dieser auch über die sozalen Netzwerke geteilt werden. Beteiligt euch zudem in Gruppen und macht nicht den Fehler, nur die eigenen Inhalte zu teilen.

  16. Macht euch mit der Suchmaschinenoptimerung vertraut
    Auch wenn zum Start eines neuen Blog der Fokus auf dem Erstellen von besonderen und einzigartigen Inhalten liegt, sollte man die Suchmaschinenoptimerung nicht außer Acht lassen. Schließlich ist SEO das, was euren Blog später in den Suchergebnissen von Google und Co. nach vorne bringt und für steigende Besucherzahlen sorgt.

  17. Haltet die Blog Technik auf dem neuesten Stand
    Mit der Zeit werden immer mehr Plugins auf dem eigenen Blog installiert werden und auch WordPress entwickelt sich immer weiter. Um potentielle Sicherheitslücken zu schließen und die Funktionalität zu gewährleisten, sollte man die WordPress und Plugins immer auf dem neuesten Stand halten.

  18. Nehmt eure Blog Leser ernst
    Viele Blog Einsteiger sind sehr glücklich, wenn der erste Kommentar im Blog abgeben wurde oder die erste E-Mail im Posteingang gelandet ist. Nehmen die Kommentare jedoch zu, folgt häufig das totale Desinteresse und Kommentare werden nicht mehr beantwortet. Das ist ein Fehler. Wer sich eine eigene Community und steigende Leserschaft aufbauen möchte, der sollte wirklich jeden Kommentar zeitnahe beantworten und auch auf jede E-Mail eingehen.

  19. Auch Kritik ist wichtig
    Natürlich werden sich unter den Kommentaren und E-Mails nicht immer Lobeshymnen befinden. So kann es schon mal vorkommen, dass Leser an eurem Artikel Kritik ausüben. Auch diese Art von Kommentar sollte meiner Meinung nach veröffentlicht werden und lädt oftmals andere Leser zu einer kleinen Diskussionsrunde im Kommentarbereich ein.

  20. Hab Spaß beim bloggen
    Ich kann es gar nicht genug betonen, wie wichtig Spaß beim bloggen ist. Nur wer Spaß am bloggen hat, der wird auch langfristig erfolgreich werden. So einfach ist das.

Ich werde die Liste in den kommenden Wochen mit weiteren interessanten und lesenswerten Tipps zum bloggen ergänzen. Am besten schaut ihr hier regelmäßig vorbei oder abonniert meinen Blog und lasst euch über neue Tipps automatisch benachrichtigen.

7 Kommentare… add one
  • Vera 18. Oktober 2015, 18:58

    Danke für die Tipps! Es ist am Anfang schwierig sich zu etablieren und man ist zu ungeduldig! Deshalb hilft es zu lesen, dass das ganz normal ist und man sich nicht entmutigen lassen darf!
    Viele Grüße

  • Richard 21. April 2016, 20:10

    Hallo,

    danke für die Tipps!
    Aller Anfang ist schwer. Vorallem wenn man viel Arbeit in einen Blog steckt und er nicht gleich so gut ankommt wie man es selbst will. Man erlebt oft up and downs. Mal ist man total euphorisch und andermal will man den Blog löschen. Dann sollte man sich wieder besinnen und überlegen: Warum habe ich mit dem bloggen angefangen?
    Also einfach durchalten! Und wie schon im letzten Tipp steht: Spaß haben! Denn man kann beim bloggen eine Menge lernen. Ich bin froh, dass ich angefangen habe.

    Liebe Grüße
    Richard

  • Florian 1. Mai 2016, 17:29

    Hi Moritz,

    vielen vielen Dank für die Tipps! Ich bin gerade dabei meinen eigenen Blog zu starten und natürlich benötigt man am Anfang Hilfe. Es ist halt wie überall im Leben am Anfang schwer. Hin und wieder verliere ich auch mal die Motivation, aber das liegt meistens eher daran, weil ich keine Struktur hatte.

    Hoffe, dass sich das mit Deinen Tipps nun ändert 🙂

    Grüße,
    Flo

  • Rina 9. Oktober 2016, 17:27

    Na das sind doch mal wirklich nützliche Tipps 🙂 Danke dafür!

  • Natalie 21. November 2016, 19:40

    Vielen Dank für deinen Artikel, der ist sehr hilfreich und motiviert weiter zu machen.

  • Axay 11. Februar 2017, 5:16

    Sehr nützlicher Artikel für neuen Blogger Dank für das Teilen

  • Audrey Klecha 24. Juli 2017, 20:08

    Heyho,
    vielen Dank für die Tipps! Ich geb‘ mir Mühe alles umzusetzen. Und natürlich steht der Spaß im Vordergrund! Ich habe genau deswegen angefangen. Und es steckt ja auch bei mir noch alles in den Kinderschuhen. Und ich finde es auch bei anderen super zu sehen wie diese sich entwickeln und immer besser werden und lernen.
    Liebe Grüße! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar