≡ Menü

Ausdauer für mehr Blog Besucher

Ausdauer für mehr Blog Besucher

Nachdem ich im vorherigen Artikel gezeigt habe, wie man den USP für mehr Blog Besucher nutzen kann, geht es in diesem Teil der Meine Tipps für mehr Blog Besucher Artikelserie um die Steigerung der Blog Besucher durch Ausdauer. Warum man als Blogger Ausdauer braucht und wie man diese verbessert, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Ausdauer für mehr Blog Besucher

Viele angehende Blogger haben beim Lesen von erfolgreichen Blogs die Idee bekommen, einen eigenen Blog zu erstellen um mindestens genauso erfolgreich zu werden. Doch bereits nach ein paar Wochen oder Monaten kommt bei den meisten Blog Einsteigern die Ernüchterung.

Es geht nur sehr langsam voran, nur wenige Besucher verirren sich auf den Blog und von Einnahmen kann überhaupt keine Rede sein. Deshalb geben viele Blogger bereits innerhalb der ersten 3 bis 6 Monate auf.

Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

Warum man als Blogger vor allem Ausdauer braucht und wie man das eigene Durchhaltevermögen verbessert, erläutere ich in diesem Artikel. Natürlich wieder mit einer handvoll Tipps und meinen eigenen Erfahrungen.

Bloggen als Ausdauersport

Bloggen ist mehr ein Marathon, als ein kurzer Sprint. Dessen sind sich leider viel zu wenige Blog Einsteiger bewusst. Diese sehen oft nur die erfolgreichen Blogs und denken, sie können das in kurzer Zeit ebenfalls erreichen. Das diese erfolgreichen Blogs aber schon viele Jahre am Start sind, wird meist nicht bedacht.

Und so kommt es, dass nach einem enthusiastischen Start und sehr viel Energie in den ersten Wochen und vielleicht noch Monaten so langsam die Ernüchterung einsetzt.

Fakt ist: Die ersten Wochen und Monate bloggen viele Blogger fast für sich allein. Nur wenige Leser verirren sich auf den neuen Blog und es gibt, wenn überhaupt, nur wenige Kommentare. Und an ordentliche Einnahmen ist überhaupt nicht zu denken.

Ausdauer beweisen: Sobald sich die Ernüchterung einstellt, ist dies exakt der Moment, an dem sich die Spreu vom Weizen trennt. An diesem Punkt geben viele Blogger auf, da sie keine Sinn darin sehen weiter viel Zeit und noch mehr Arbeit zu investieren.

Das Durchhalten lohnt sich: Diese ersten Wochen und Monate sind völlig normal. Jeder und ich meine wirklich jeder Blogger musste durch diese Zeit durch. Danach geht es mit vielen Blogs aufwärts. Das liegt vor allem daran, dass es eine ganze Weile dauert, bis Google den neuen Blog in den Suchergebnissen weiter oben rankt. Und erst dann kommen Besucher.

Zudem benötigt man erstmal genug Artikel, damit der Traffic steigen kann und auch im Social Web wird man meist erst dann etwas mehr wahrgenommen, wenn man schon etwas länger dabei ist und einige Follower bzw. Fans sammeln konnte.

Wie übersteht man die ersten Wochen?

Am wichtigsten ist sicherlich der Spaß am Schreiben. Wer gerne Artikel verfasst, dem wird diese Zeit viel leichter fallen. Wer dagegen nicht gerne schreibt, sondern nur auf die großen Einnahmen als Blogger hofft, der wird schnell aufgeben. Im Folgenden möchte ich euch meine 5 Tipps verraten, wie ich die ersten Wochen und Monate als Blogger überstanden habe.

  1. Spaß am bloggen
    Wie schon gesagt sollte der Spaß am bloggen an oberster Stelle stehen. Wer nur auf hohe Einnahmen als blogger hofft, der wird früher oder später scheitern.

  2. Viel testen
    Man sollte die Anfangszeit positiv sehen, einiges ausprobieren und viel testen. So flexibel und frei wie in der Anfangszeit ist man später nicht mehr, wenn die Zahl der Leser gestiegen ist und einem hunderte Leser auf die Finger schauen.

  3. Seinen Plan durchziehen
    Auch wenn es noch so schwer fällt kann es hilfreich sein, wenn man einfach täglich einen oder zwei Artikel veröffentlicht und gar nicht auf die Besucherzahlen und Einnahmen achtet.

  4. Meilensteine festlegen
    Wer es nicht schafft oder schaffen möchte, die Besucherzahlen beiseite zulegen, der sollte sich bestimmte Meilensteine setzen. Beispielsweise könnte man versuchen X Artikel pro Woche zu verfassen, die Besucherzahlen um 20% zu steigern oder 50 neue Follower zu gewinnen. Wer nicht das große ganze sieht, sondern sich viele kleine Meilensteine vornimmt, der hat eine Menge kleiner Erfolgserlebnisse und das motiviert sehr.

  5. Kontakt zu anderen Bloggern
    Stammtische, WordCamps und Konferenzen bieten eine gute Möglichkeit, um sich mit anderen Bloggern auszutauschen. Dieser Austausch bringt nicht nur neue Ideen und Inspiration mit sich, sondern hilft einem auch durch die schweren ersten Wochen. Schließlich musste jeder Blogger mit denselben Problemen kämpfen.

Generell sollte man sich nicht ständig mit anderen erfolgreicheren Blogs vergleichen, da dies oftmals einfach nur demotivierend ist. Stattdessen sollte man Spaß an seinem eigenen Blog haben und sich auf den Aufbau seines Blogs konzentrieren. Dann wird der Erfolg in der Regel nach und nach kommen.

Des einen Leid…

Getreu dem Spruch: „Des einen Leid ist des anderen Freud“ wird von fast jedem neuen Blogger folgender Vorteil übersehen: Dadurch, dass viele Blogger aufgeben, haben die Blogger mit Durchhaltevermögen automatisch einen Vorteil. Allein durch eure Ausdauer lasst ihr einen Großteil der Konkurrenz hinter euch und ebnet den Weg für euren eigenen Blog.

Mein Fazit

Ausdauer ist etwas, was heutzutage in der schnelllebigen Welt viele nicht mehr besitzen. Wer jedoch mit seinem Blog erfolgreich werden will, der muss diese Ausdauer mitbringen oder zumindest erlernen. Spaß am bloggen und am eigenen Blog Thema sind dabei sehr, sehr hilfreich. Beachtet das, wenn ihr einen Blog erstellen wollt oder gerade einen Blog startet.

Eure Erfahrungen

Wolltet ihr schon einmal alles hinschmeißen? Eure Meinung ist gefragt!

Weitere Tipps für mehr Blog Besucher

Neben der Ausdauer gibt es natürlich noch viele weitere Tipps für mehr Blog Besucher. Mehr dazu findet ihr in der Artikelserie: Meine Tipps für mehr Blog Besucher

So geht es weiter

Im nächsten Teil der Artikelserie zeige ich, wie man Tutorials erstellt und diese für mehr Blog Besucher nutzt. Hier geht es zum Artikel: Tutorials für mehr Blog Besucher

2 Kommentare… add one
  • Steven 13. Dezember 2016, 23:10

    Vielen dank für die ehrliche Ermunterung 🙂

  • Sofia 4. Januar 2017, 15:28

    Ziemlich interessant und motivierend.????

Hinterlasse einen Kommentar