≡ Menü

Alte Blog Artikel für mehr Blog Besucher

Alte Blog Artikel für mehr Blog Besucher

Nachdem ich im vorherigen Artikel gezeigt habe, wie man Blogverzeichnisse für mehr Blog Besucher nutzen kann, geht es in diesem Teil der Meine Tipps für mehr Blog Besucher Artikelserie um die Steigerung der Blog Besucher durch alte Blog Artikel bzw. die Wiederverwendung von alten Blog Artikeln. Wie man das am besten anstellt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Alte Blog Artikel für mehr Blog Besucher

Wenn der eigene Blog schon etwas älter ist, dann kommt eine ordentliche Anzahl von Artikeln zustande. Diese sind in der Regel für den meisten Traffic des eigenen Blogs verantwortlich und daher sehr wichtig. Vereinzelt macht es sogar Sinn, seine alten Blog Artikel zu überarbeiten und diese so wiederzuverwenden.

Warum sollte man alte Blog Artikel überarbeiten?

Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, warum man überhaupt seine alten Blog Artikel überarbeiten sollte. Schließlich sind diese bereits etwas älter und man hat ohnehin genug Arbeit mit dem veröffentlichen von neuen Artikeln.

Kostenloses Strategie-Ebook: "In 10 Tagen zum erfolgreichen Blog!"

In diesem kostenlosen eBook erfährst du, wie du dir in nur 10 Tagen einen erfolgreichen Blog aufbaust, hunderte von Besucher auf deine Seite ziehst und damit dein erstes Geld online verdienst! Einfach deine E-Mail Adresse eintragen und das eBook kostenlos downloaden:

Alte Blog Artikel haben gegenüber neuen Artikeln einen entscheidenden Vorteil: Diese sind schon von den Suchmaschinen wie Google verarbeitet, erscheinen in den Suchergebnissen und können oft ein gutes Ranking erreichen. Neue Artikel brauchen jedoch eine ganze Weile, bis diese von den Suchmaschinen erfasst sind.

Deshalb sollte man das Potential seiner alten Blog Artikel voll ausschöpfen und diese für mehr Blog Besucher nutzen.

Alte Blog Artikel überarbeiten aus Qualitätssicht

Die Qualität eines hochwertigen Artikels kann mit der Zeit sinken. Hatte man beispielsweise in der Vergangenheit ein WordPress Plugin beschrieben und dieses wurde mittlerweile überarbeitet, ist der Artikel unter Umständen nicht mehr aktuell und man sollte diesen überarbeiten. Das gilt vor allem für die erfolgreichsten alten Artikel im Blog.

Wurde zwischenzeitlich ein neuer Artikel zum selben Thema geschrieben, sollte man diesen mit dem alten Blog Artikel verlinken. So sorgt man dafür, dass die Leser weiterführende Informationen erhalten und noch besser informiert werden.

Alte Blog Artikel überarbeiten aus SEO-Sicht

Auch aus SEO-Sicht macht es Sinn, seine alte Blog Artikel zu überarbeiten. Wie schon beschrieben ranken alte Artikel in der Regel besser als neu veröffentlichte und haben ihren Platz in den Suchergebnissen gefunden.

Mit Hilfe von OnPage- und OffPage Optimierungsmaßnahmen lassen sich die Artikel noch etwas optimieren, sodass diese im Ranking aufsteigen und so für noch mehr Besucher sorgen. Somit kann man aus seinen alten Artikeln mit relativ wenig Aufwand aktuelle und hochwertige Artikel machen, die für mehr Besucher sorgen.

Mein Fazit

Ist der eigene Blog schon eine Weile online, kann man seine alten Blog Artikel mit wenig Aufwand nutzen, um noch mehr Besucher für den eigenen Blog zu gewinnen. Mit den OnPage- und OffPage-Maßnahmen sollte man es allerdings nicht übertreiben. Schließlich riskiert man auch den Verlust von Positionen in den Suchergebnissen, wenn man nicht mit Fingerspitzengefühl optimiert.

Eure Erfahrungen

Nutzt ihr eure alten Blog Artikel für mehr Blog Besucher? Eure Meinung ist gefragt!

Weitere Tipps für mehr Blog Besucher

Neben alten Blog Artikeln gibt es natürlich noch viele weitere Tipps für mehr Blog Besucher. Mehr dazu findet ihr in der Artikelserie: Meine Tipps für mehr Blog Besucher

So geht es weiter

Im nächsten Teil der Artikelserie geht es um die Steigerung der Blog Leser durch die aktive Nutzung von Foren. Wie man dabei am besten vorgeht und was man lassen sollte, erfahrt ihr im nächsten Artikel. Hier geht es zum Artikel: Foren für mehr Blog Besucher

0 Kommentare… add one

Hinterlasse einen Kommentar